Einreicher: Transport for London
Umsetzungsland: United Kingdom
Titel: Anti-Stau-Gebühr zur Verkehrsentlastung in London

Innerhalb einer ausgewiesenen Zone von 21 km Durchmesser im Stadtzentrum von London muss eine Fahrzeug-Gebühr für Parken und Fahren auf öffentlichen Verkehrswegen bezahlt werden. Diese gilt von Montag bis Freitag außerhalb der Schulferienzeiten. Sondertransporte, Taxis, Motorräder und Busse sind gebührenfrei. Vor der Einführung im Jahr 2003 betrug die durchschnittliche Geschwindigkeit 15 km/h, genauso wenig wie 100 Jahre zuvor und der Verkehrsstau war 6 mal schlimmer als in anderen Städten Großbritanniens. Es war klar, dass diese Probleme ohne energisches Eingreifen weiterhin zunehmen würden. Diese Maßnahme zwingt die Menschen zum Nachdenken, ob sie statt dem Auto nicht besser andere Transportmittel benutzen sollen. Daher sinkt das Verkehrsaufkommen, verringert sich die Luftverschmutzung, passieren weniger Unfälle und dem Geschäftsleben kommt zugute, dass sowohl Waren als auch Personen schneller voran kommen.



Kategorie: Air