Einreicher: Solar Cookers International
Umsetzungsland: Kenya
Titel: Sonnige Lösungen - Solarkocher in Afrika

Solarkocher sind die einzige Methode, mit der in Kenia rauchfrei gekocht werden kann. Die Welt-Gesundheits-Organisation bekundet: „Die vom Rauch offener Herdfeuer verunreinigte Atemluft in Innenräumen bedingt mehr als 1,6 Millionen jährliche Sterbefälle und verursacht weltweit 2,7 % aller Krankheiten.“ Diese Art des Kochens ist, hinter verseuchtem Trinkwasser und fehlender Hygiene, der zweitgrößte umweltbedingte Risikofaktor für Leiden und Tod. Kinder sind gesundheitlich am meisten dadurch gefährdet. Es ist erwiesen, dass Waldzerstörung und Rauchbelastung sich um ein Drittel verringern, wenn dreimal wöchentlich eine Mahlzeit am Tag mit dem Solarkocher zubereitet wird. „Solar Cooking International“ (SCI) startet demnächst ein entsprechendes Unternehmen in Kisumu, der drittgrößten Stadt in Kenia. Es soll bereits laufende Aktivitäten im nahen Umland fortführen und erweitern. Dort gibt es mittlerweile über 600 Solarkocher, 17 Verkaufstellen und 3 weitere damit zusammenhängende Geschäfte. SCI förderte seit dem Jahr 1987 den Gebrauch der einfach zu bedienenden und preiswerten Solarkocher und versah 40.000 Familien, die in Flüchtlingslagern in Kenia und Äthiopien leben, mit dieser Technik. Ziel ist, dass lokale Firmen solares Kochen sowie Pasteurisieren von Wasser in und um Kisumu noch mehr verbreiten und damit ähnlich erfolgreich werden, wie es in anderen Landesteilen geschehen ist.



Kategorie: Air