Einreicher: Walter Loidl Zeichenbüros
Umsetzungsland: Austria
Titel: CELTEE - Clean Energy Low Temeperature Emission free Engine

CELTEE wandelt jede denkbare Art von Wärme über 40°C in nutzbare Energie um, ist
damit bestens geeignet, Wärme auf Niedertemperatur - Niveau zu nutzen. Damit ergibt
sich ein Motor, dessen alleiniger Kraftstoff Wärme ist. Es wird weder Primärenergie
noch Sauerstoff vernichtet bzw. umgewandelt.
Als Energielieferanten bieten sich an:
· Abwärme aus exothermen Prozessen
· Abwärme aus thermodynamischen Prozessen
· solare oder geothermische Wärme
· Wärme aus Verrottungsprozessen
Dadurch wird eine völlig neue, unabhängige Energieerzeugung, abseits aller Netze
möglich
Erreicht wird dies durch die Dehnungsanomalien von flüssigen CO2, welches im Motor
hermetisch eingeschlossen wird. Das aus der Atmosphäre entnommene CO2 bleibt
unverändert im Motor erhalten und muss auch nicht erneuert werden (abgesehen von
Kleinstverlusten bei Dichtungen bzw. Diffusion).
Gängige am Markt erhältliche Energiesysteme sind in der Regel auf hohe Temperatur
(Verbrennung) angewiesen. Dagegen arbeitet das hier vorgestellte System optimal mit
Zulauftemperaturen eines Wärmeträgers ab rund 65°C, kann aber auch bereits ab 40°C
nutzbare Leistung erbringen.
Die Anwendungsmöglichkeiten umfassen ein breites Spektrum:
- Nutzung der oszillierenden Bewegung
o Pumpanlagen aller Art
 Tiefbrunnen zur Bewässerung
 Ölförderung
 Boosterstationen
 Speicherkraftwerke
 Hochdruckpumpen für RO – Anlagen
o Schrittförderanlagen
o Hebewerke



Kategorie: Air