Einreicher: Innovative Energie für Pullach (IEP) GmbH
Umsetzungsland: Germany
Titel: Tiefengeothermische Heizwärme für Pullach im Isartal

2005 wurde mit Tiefengeothermie eine regenerative Energiequelle erschlossen una seither erfolgreich betrieben. Aus einer Förderbohrung wird aus 3.445 m Tiefe 102 °C heißes Wasser gewonnen. Dem Thermaiwasser wird die Wärme entzogen und über ein Femwärmenetz an die Wärmeabnehmer verteilt. Bereits jetzt werden alle gemeindlichen Gebäude sowie ein Viertel aller Pullacher Haushalte mit Tiefenwärme versorgt. Aufgrund der großen Nachfrage wurde 2011 die GeothermieAnlage erstmalig in Deutschland durch eine dritte Bohrung erweitert. Weltweit erstmalig wird dabei eine bestehende Reinjektionsbohrung in eine Förderbohwng umgewandelt. Durch diese Erweiterungsbohrung kann das Wärmeangebot mehr als verdoppelt werden. Bisher wurden Emissionen von knapp 40.000 t CO2 vermieden.



Kategorie: