Einreicher: Rath GmbH & Co KG
Umsetzungsland: Austria
Titel: Klimaschutz gilt auch für Tankstellen

Der Familienbetrieb „Rath“ verwendete für die Bereitstellung von Raumwärme und Warmwasser für ihre Tankstellen- und Handelsbetrieb mit angeschlossener Gastronomie jährlich bis zu 45.000 Liter Heizöl. Die Anlage wurde auf eine Hackschnitzelheizung umgerüstet und der Einsatz von Warmwasser im Bereich der Waschanlagen wurde optimiert. Auf der großen landwirtschaftlichen Nutzfläche, die zum Familienunternehmen gehört, wurde ein energiereicher Pappelwald angebaut, der jährlich 110 Tonnen Trockenbiomasse liefert. Aufgrund der Einsparungen durch die Energieeffizienz (rund 25%!) aber auch der Tatsache, dass der durchschnittliche Heizölpreis im Vergleichszeitraum seit der Umstellung erheblich gestiegen ist, kann sich die Investitionssumme knapp unter fünf Jahren amortisieren. Einsparung pro Jahr: 140 Tonnen CO2 oder rund € 22.000,00 Energiekosten



Kategorie: --not available--