Einreicher: A++ Energieoptimierung
Umsetzungsland: Austria
Titel: Sanierung eines Reihenhauses auf Passivhausstandard

Das Reihenhaus Baujahr 1950 bietet eine Bruttogeschoßfläche von 144m². Zusätzlich wurde im Rahmen des zweistufigen Sanierungskonzeptes eine Wohnraumerweiterung von 14 m² geschaffen. Im ersten Schritt wurde die bestehende Öl-Zentralheizung gegen eine Stückholz-Biomasse-Zentralheizung und einen Pufferspeicher samt hygienischer Warmwasserbereitung sowie eine Solaranlage ausgetauscht. Damit wurde der Verbrauch substituiert. Auch hier konnte Strom eingespart werden, sodass durch diese Maßnahmen insgesamt eine Reduktion des CO2-Ausstoßes erreicht wurde. Die Gebäudehülle wurde thermisch saniert. Das Verfahren der Betonkernaktivierung ist fixer Bestandteil des Technikkonzeptes. Zusätzlich wurden die Fensterflächen im Bereich der BKA mit einer 3fach-Verglasung zur zusätzlichen Nutzung solarer Erträge ausgeführt. Im Zuge der zweiten Sanierungsetappe wurde außerdem eine Komfort-Wohnraumlüftung installiert. Durch die Rückgewinnung der Lüftungswärmeverluste wurde der Energieverbrauch weiter minimiert, wodurch das Reihenhaus den Passivhausstandard erreichte. Auch der Wohnkomfort wurde durch den hygienisch richtigen Luftwechsel wesentlich verbessert.



Kategorie: --not available--