Preise:
National Energy Globe Award Chile (overall winner)

Einreicher: RECYCLA Chile
Umsetzungsland: Chile
Titel: Recycling von Elektroabfall

Elektronische Geräte sind heute allgegenwärtig. Was nicht mehr gebraucht wird, landet auf der Mülldeponie. Schon 2003 war dieses Problem in Chile nicht mehr zu ignorieren. Damit verbunden war die Verseuchung des Bodens und Grundwassers mit Quecksilber, Kadmium, Polychlorinaten, etc. Die Wegwerf-Zahlen in Chile sind alarmierend: Jährlich werden über 8 Mio Mobiltelefone und 1 Mio Computer entsorgt – bis 2020 rechnet man mit 4,7 Mio Computern pro Jahr. Elektronikschrott macht übrigens in Amerika 2% des gesamten Abfalls, aber 70% des gesamten giftigen Abfalls aus.

Da trat Fernando Nilo auf den Plan. Er gründete 2003 RECYCLA Chile. Das erste soziale Unternehmen in Lateinamerika, das Elektronikschrott recycelt . Größte Hürde war das Fehlen gesetzlicher Rahmenbedingungen für die E-Müll-Entsorgung. Ganz zu schweigen von begleitenden Umweltgesetzen. Nilo began trotzdem mit dem Bau einer Anlage zur Zerlegung von Elektronikschrott. Von Null auf Hundert und nur mit der damals vorhandenen Technik. Dann folgte der Aufbau eines Abgabe- und Rücknahmesystems für ausgediente Elektronik. Neben grün ist RECYCLA Chile auch bemerkenswert sozial: vielfach werden Menschen ins Unternehmen geholt, die kurz vor der Entlassung aus dem Gefängnis stehen. Sie werden während der Haftzeit eingeschult und dann fix angestellt. Denn auch menschliche Talente soll man nicht vergeuden, ist Nilo überzeugt.

Heute ist RECYCLA Chile einzigartig in Lateinamerika: jährlich werden ca. 970 Tonnen Elektronikschrott wiederverwertet. Das sind etwa 5% des gesamten Elektronikschrotts. Auf Druck von Nilo entstanden auch neue  Umweltgesetze und das erste “grüne Produktsiegel” Lateinamerikas: für Produkte mit Rücknahmegarantie. EPSON ist in Chile die erste Marke mit diesem Siegel. Jetzt treibt Nilo die Finalisierung der ISO 9000 und 14000 Zertifizierung voran. Bis Ende des Jahres will er auch ein internationales “social impact reporting system” entwickeln. Mit Costa Rica und der DominikanischenRepublik unterzeichnet RECYCLA gerade einen Partnerschaftsvertrag. Auch Bewusstseinsbildung ist ein großes Thema: Nilo hat dazu das “Super Heroes Programme” entworfen: mit RECYCLA MAN and RECYCLA WOMAN als Recycling-Botschafter, die an Schulen und Universitäten Vorträge über Umweltschutz halten.

  • Erstes Elektronik-Schrott Recycling Unternehmen Lateinamerikas
  • Wiederverwertung von 970 Tonnen E-Schrott pro Jahr
  • Initiierung von “grünem Produktsiegel”
  • Beschäftigung sozial benachteiligter Menschen
  • Bewusstseinsbildung über RECYCLA-Botschafter




“We want so scale up our dream to the world! We sincerely hope the Energy Globe Award will come to us and help us conquer a greener future”.

Fernando Nilo


Kategorie: