Preise:
National Energy Globe Award United Arab Emirates (overall winner)

Einreicher: Dubai Municipality
Umsetzungsland: United Arab Emirates
Titel: Verwertung von Bauschutt stellt Dubai vor große Herausforderungen und Chancen

Dubai hat ein Müllproblem. Doch nicht wie in vielen anderen Städten oder Länder handelt es sich dabei um Haushaltsmüll. 75 Prozent des Mülls in Dubai macht der Bauschutt von Abbruchgebäuden und Baustellen aus. 2006 waren es beispielsweise 10,5 Mio Tonnen, 2007 bereits 28 Tonnen, die entsorgt werden mussten.
 
Da es viele ältere Gebäude, sanierungsbedürftige Brücken und verfallene Häuser gibt, wächst das Problem ständig. Andererseits wird in den zahlreichen Steinbrüchen Gestein für den Bau gewonnnen, was zu großen Staubwolken und damit zu negativen Auswirkungen auf die Gesundheit und die Umwelt führt.
 
Eine Lösung bietet die Wiederverwertung des Bauschutts als Füllmaterial oder Straßenbelag. Dadurch könnten nicht nur das Müll- und Lagerproblem in den Griff bekommen werden, sondern auch die Umwelt und die Berge durch geringeren Abbau von Gestein geschützt werden. Eine umfassende Studie ergab, dass der Schutt durchaus wiederverwertet werden kann. Die Herausforderung bestand darin, Lösungen für den Einsatz zu finden und verbindliche Richtlinien zu entwickeln. Eine Zertifizierung des wiederaufbereiteten Gesteins soll den Einsatz vereinfachen.
 
Zivilingenieur Hussain Nasser Lootah plant, noch weitere Studien und Labortests durchzuführen um die wiederaufbereiteten Betonstücke noch besser im Straßenbau verwenden oder in Asphaltmischungen integrieren zu können. Schließlich ist das schnelle Wachstum von Dubai und den angrenzenden Städten nicht aufzuhalten und viele riesige Bauwerke sind in Planung. Ideale Voraussetzungen also, um den Schutt dort bereits unterzubringen.
 
Zivilingenieur Hussain Nasser Lootah plant, noch weitere Studien und Labortests durchzuführen um die wiederaufbereiteten Betonstücke noch besser im Straßenbau verwenden oder in Asphaltmischungen integrieren zu können. Schließlich ist das schnelle Wachstum von Dubai und den angrenzenden Städten nicht aufzuhalten und viele riesige Bauwerke sind in Planung. Ideale Voraussetzungen also, um den Schutt dort bereits unterzubringen.

  • Lösungen für Dubais Schuttproblem
  • Wiederverwendung von Betonresten, Schutt und Abbruchsgestein
  • Entwicklung von Richtlinien und Zertifizierung von wiederaufbereitetem Schutt
  • Schutz der Berge und Umwelt durch Minimierung von Gesteinsabbau
  • Versorgung neuer Baustellen mit Altmaterial




“Save natural resources and keep the environment clean by recycling waste.”

HUSSAIN NASSER LOOTAH


Kategorie: Earth