Im Gazastreifen leben mehr als 45% der Familien unter der Armutsgrenze. Um ihr Überleben zu sichern, müssen sie die Ernte trocknen. Traditionellerweise liefern dafür benzinbetriebene Generatoren den Strom für die Dörrgeräte. Das ist einerseits teuer und andererseits ungesund für die Menschen und die Umwelt. Solarbetriebene Trockner sollen nun die Versorgung durch das Dörren von Obst, Gemüse und Kräuter während des Jahres sicherstellen. Und zwar auf gesunde und umweltverträgliche Weise. Bereits 200 Bauern konnten von den Vorteilen überzeugt werden und 60 Frauen sollen im Gazastreifen aktiv diese Entwicklung mittragen. Denn das Haltbarmachen von Lebensmitteln ist notwendig, um die Menschen in diesem Gebiet zu ernähren. So sind bereits 15 Solar-Dörrer im Einsatz und weitere sollen erzeugt werden. Begleitet wird die Aktion durch gezielte Schulungen und Informationsveranstaltungen, sowie Workshops und praktische Vorführungen.

Damit soll auch ein Bewusstsein für die Umwelt und für den Umgang mit Ressourcen geschaffen werden. Auch der gesundheitliche Aspekt wird immer wieder betont. Denn die indirekte Trocknung von Trauben, Feigen, Kräutern etc. ist besonders schonend und „sauber“. Auch liegen die langfristigen Kosten unter der herkömmlichen Trocknung. 

Rajeh Abbas, der selbst Vater von drei Kindern ist, sieht die Hauptaufgaben des Projektes in der unabhängigen Nutzung der Sonnenenergie und der hochwertigen Trocknung von Ernteprodukten mit einem hohen Marktwert – wie z.B. medizinische Kräuter, Feigen, Trauben etc. Und die Bauern, die bereits mit Solarenergie trocknen, genießen bereits ihre Unabhängigkeit, denn sie brauchen weder eine weitere finanzielle und technische Unterstützung. Sie sind sogar schon bereit, ihr Wissen an andere Bauern weiter zu geben."/>







Preise:
National Energy Globe Award Palestine, State of (overall winner)

Einreicher: Integrated Development Group -Independant
Umsetzungsland: Palestine, State of
Titel: Versorgungssicherheit durch solargetrocknete Früchte, Gemüse und Kräuter

Im Gazastreifen leben mehr als 45% der Familien unter der Armutsgrenze. Um ihr Überleben zu sichern, müssen sie die Ernte trocknen. Traditionellerweise liefern dafür benzinbetriebene Generatoren den Strom für die Dörrgeräte. Das ist einerseits teuer und andererseits ungesund für die Menschen und die Umwelt. Solarbetriebene Trockner sollen nun die Versorgung durch das Dörren von Obst, Gemüse und Kräuter während des Jahres sicherstellen. Und zwar auf gesunde und umweltverträgliche Weise. Bereits 200 Bauern konnten von den Vorteilen überzeugt werden und 60 Frauen sollen im Gazastreifen aktiv diese Entwicklung mittragen. Denn das Haltbarmachen von Lebensmitteln ist notwendig, um die Menschen in diesem Gebiet zu ernähren. So sind bereits 15 Solar-Dörrer im Einsatz und weitere sollen erzeugt werden. Begleitet wird die Aktion durch gezielte Schulungen und Informationsveranstaltungen, sowie Workshops und praktische Vorführungen.

Damit soll auch ein Bewusstsein für die Umwelt und für den Umgang mit Ressourcen geschaffen werden. Auch der gesundheitliche Aspekt wird immer wieder betont. Denn die indirekte Trocknung von Trauben, Feigen, Kräutern etc. ist besonders schonend und „sauber“. Auch liegen die langfristigen Kosten unter der herkömmlichen Trocknung. 

Rajeh Abbas, der selbst Vater von drei Kindern ist, sieht die Hauptaufgaben des Projektes in der unabhängigen Nutzung der Sonnenenergie und der hochwertigen Trocknung von Ernteprodukten mit einem hohen Marktwert – wie z.B. medizinische Kräuter, Feigen, Trauben etc. Und die Bauern, die bereits mit Solarenergie trocknen, genießen bereits ihre Unabhängigkeit, denn sie brauchen weder eine weitere finanzielle und technische Unterstützung. Sie sind sogar schon bereit, ihr Wissen an andere Bauern weiter zu geben.

  • Traditionelle, benzinbetriebene Lebensmitteltrockner sollen ersetzt werden
  • Gesünderes Trocknen für die Menschen und die Umwelt
  • Indirekte Solartrocknungs-Technik soll die Ernte haltbar machen
  • Früchte, Gemüse und Kräuter bilden die Lebensgrundlage der Menschen
  • 200 Bauern im Gaza-Streifen nutzen bereits die solarbetriebenen Dörrer




“We all live on this planet, so we together must maintain and sustain its systems to be able to live in peace and tranquility.”

Rajeh Abbas


Kategorie: Air