Einreicher: Rudolf Großfurtner GmbH
Umsetzungsland: Austria
Titel: Faktor 4 im Großbetrieb

Ein Produktionsbetrieb im Lebensmittelbereich wurde von rein fossiler Wärmeversorgung auf einen Mix an erneuerbaren Wärmequellen umgestellt. Durch Nutzung anfallender Reststoffe in einer Biogasanlage wird in einem Blockheizkraftwerk auch erneuerbare elektrische Energie produziert. Eine gezielte Wärmenutzung für die Produktion wird durch Verwendung eines Schichtwasser-Wärmespeichers ermöglicht. Zudem wurde der Betrieb an das örtliche Geothermie-Fernwärmenetz angeschlossen. Durch das Projekt konnten die mit dem Betrieb zusammenhängenden fossilen CO2 Emissionen um 75%, d.h. um einen Faktor 4, reduziert werden. Diese Einsparungen ergeben sich aus der erreichten Effizienzsteigerung, dem Wegfall des externen Entsorgungsaufwandes und der teilweisen Selbstversorgung mit Energie. Die Ausgaben für Energie konnten um 72% reduziert werden. Mit einer Amortisationszeit von sieben Jahren ist das Projekt klar wirtschaftlich.



Kategorie: Air