www.cansforkids.org"/>







Preise:
National Energy Globe Award Cyprus (overall winner)

Einreicher: Cans For Kids
Umsetzungsland: Cyprus
Titel: Alte Aludosen für bessere medizinische Versorgung von Kindern

Rosie Charalambous ist eine waschechte Zypriotin. Die zweifache Mutter arbeitet als Journalistin für die Zeitung Cyprus Mail und das zypriotische Radio. Sie hat Soziologie und Psychologie studiert. Ein trauriges Schlüsselerlebnis hat sie motiviert, das Projekt Cans for Kids ins Leben zu rufen. Als ihr zweites Kind an Hirntumor starb, erkannte Charalambous schmerzhaft, dass die Qualität der medizinischen Behandlung in  Zypern nicht vergleichbar mit anderen Ländern ist. So kam sie auf die Idee, Spenden zu sammeln. Für das Makarios Kinderspital – um damit allen kranken Kindern in Zypern zu helfen. Doch wie sollte sie Spenden auftreiben?
 
Die Antwort lag buchstäblich auf der Straße und im Müll: Alu-Dosen. Damit ließen sich nicht nur Spenden lukrieren – auch die Umwelt profitierte davon. Als Charalambous ihre Organisation Cans for Kids vor 22 Jahren gründete, war Umweltschutz kein Thema, Recycling schon gar nicht. Ein langer Weg lag vor ihr. Ihre Profession als Journalistin war dabei sehr hilfreich. Und als passionierte Rallyefahrerin wirft sie so schnell nichts aus der Bahn. Also trommelte sie ihre Botschaft landauf, landab: die Umwelt muss geschützt, unser Konsum einschränkt und unsere Lebensmuster nachhaltiger werden. So begann Cans for Kids. Wo das Argument Umweltschutz nicht zog, war es der soziale Zweck, der überzeugte: denn auf vielen Geräten im Kinderspital prangte das Spendenzeichen der Organisation.
 
Was als kleines Projekt in Nikosia begann, ist heute ein Begriff in ganz Zypern. Unzählige Freiwillige sammeln und sortieren Aludosen, die gepresst und verkauft werden. Cans for Kids sammelt und verarbeitet heute 10% aller entsorgten Aludosen in Zypern – mit nur einem bezahlten Beschäftigten und dem engagierten Einsatz von Freiwilligen. 250.000 Euro wurden erwirtschaftet und für die Verbesserung der medizinischen Versorgung von Kindern gespendet. Charalambous will Cans for Kids expandieren – dorthin, wo Recycling noch kein Geschäft ist. Denn seit dem EU-Beitritt Zyperns muss sie mit staatlich finanzierten Recyclingprojekten konkurrieren. Auch ihre Aktivitäten an Schulen will sie verstärken. Denn jedes Kind, das erreicht wird, geht als Botschafter für Cans for Kids nach Hause. Recycling ist heute in Zypern selbstverständlich. Das Engagements einer Mutter, die ihr Kind verloren hat und andern Kindern helfen will, hat dazu einen wichtigen Beitrag geleistet. Ihre Botschaft ist ein Appell an uns: wir alle sind Bürger dieses Planeten. Wir müssen ihn gemeinsam erhalten. Man stelle sich nur vor, welchen Unterschied es machen würde, wenn jeder pro Woche eine Stunde lang als Freiwilliger in diesem Sinne arbeitet!

www.cansforkids.org

  • Recyclingprojekt für Aludosen
  • Erlös geht an Kinderspital
  • Für bessere medizinische Versorgung von Kindern
  • Hilft der Umwelt
  • Bewusstseinsbildung




“Everything is possible – if you work at it!”

Rosie Charalambous


Kategorie: --not available--