Preise:
National Energy Globe Award Namibia (overall winner)

Einreicher: Dr. Steinmair & Partner Beratende Ingenieure GmbH
Umsetzungsland: Namibia
Titel: Die Sonne sorgt für kühle Nächte

In Namibia wohnen statistisch pro km2 nur zwei bis drei Personen. Das bedeutet, dass zwischen den Siedlungsgebieten oft mehrere hundert Kilometer unbewohntes Gebiet ohne Stromversorgung liegen. Dadurch wird die Energieversorgung in abgelegenen Dörfern oft mittels Dieselaggregaten vorgenommen. „Wenn man nicht die Gelegenheit ergreift, dort Strom mit Sonne zu erzeugen, wo auch die Sonne garantiert scheint und diese auch noch sehr intensiv ist, wo bzw. in welcher Weltgegend dann?“ fragte sich Oskar Steinmair, der seit vielen Jahren vorwiegend Betriebe zum Umdenken im Bereich Energie und Umwelt zu bewegen versucht.
 
Steinmair entwickelte deshalb in Namibia ein wassergesteuertes Sonnenkraftwerk, welches Strom und Kälte erzeugt. Natürlich gab es auch zuvor im südlichen Afrika Photovoltaik- und Klein-Windkraftanlagen, deren Speicherkapazität aber von Batterien abhängig sind, um auch während der Nachtstunden elektrischen Strom daraus nutzen zu können. Bei dieser Betriebsweise ist schon aus Kapazitäts- und Kostengründen nicht an eine Klimatisierung zu denken. Ganz im Gegensatz zu dem von Herrn Steinmair entworfene Solarkraftwerk, welches zwei Lösungen für abgeschiedene Dörfer und Siedlungen in Oasengebieten bietet: Einerseits die Bewohner mit Energie zu versorgen, und andererseits die überschüssige Energie gleichzeitig zu speichern. Die Temperaturen werden dabei in Heißwasser bzw. Dampf umgewandelt, und während des Tages in einem Dampfspeicher aufgefangen und gepuffert. Die gespeicherte Energie wird einer Absorptionskälteanlage zur Klimatisierung zugeführt. Somit kann der CO2-Ausstoß reduziert und für angenehme Schlaftemperaturen gesorgt werden.
 
Das Sonnenkraftwerk von Herrn Steinmair erzeugt elektrischen Strom durch Sonneneinstrahlung mittels Parabolspiegel und arbeitet so vollkommen energieautark, ganz ohne Rohstoffeinsatz. Es setzt sich aus einem einfachen Baukastensystem zusammen, das heißt für die Anwender ist es leicht möglich, die Anlage selbst zu bedienen. Der erzeugte kohlendioxidfreie Strom ist ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und gleichzeitig ein Komfortgewinn für die namibische Landbevölkerung. Steinmair gibt zu, dass seine Solarkraftanlage bei der Anschaffung etwas teurer ist, aber da der Stromverbrauch langfristig umsonst ist, ist die Investition in jedem Fall sinnvoll.

  • wassergesteuertes Sonnenkraftwerk
  • mit der Kraft der Sonne wird Strom und Kälte erzeugt
  • überschüssige Energie wird gespeichert und während der Nacht für Klimatisierung verwendet
  • Parabolsonnenkraftwerk als einfaches Baukastensystem
  • aktiver Beitrag zum Klimaschutz und gleichzeitig Komfortgewinn für Landbevölkerung




“Only when everyone is satisfied will peace be possible.”

Dr. Oskar Steinmair


Kategorie: Fire