Einreicher: RV Wolfgangsee-Ischl
Umsetzungsland: Austria
Titel: Sauberes Wasser ohne fremden Strom

In der Verbandskläranlage des Reinhalteverbandes Wolfgangsee-Ischl in Bad Ischl werden seit 22 Jahren die Abwässer der Wolfgangseegemeinden St. Gilgen, und St. Wolfgang sowie die der Stadt Bad Ischl gereinigt. Immerhin sind das täglich die Abwässer von ca. 43.000 Einwohnern. Nun hat sich die Betreibermannschaft neben der bestmöglichen Reinigung der Abwässer auch die Erhöhung der Energieeffizienz der Anlage und die komplette Eigenversorgung mit Energie aus dem auf der Kläranlage anfallenden Klärgas zum Ziel gemacht. In den vergangenen Jahren wurden große Anstrengungen unternommen, um den Energieverbrauch laufend zu senken. Im Betriebsjahr 2009 wurde ein spezifischer Verbrauch von nur 17,5 kWh/Einwohnerwert und Jahr (üblich sind 20 – 50) erreicht. Seit 2010 arbeitet die Kläranlage energieautark, d.h. Strom- und Wärmeproduktion aus der Klärgasproduktion decken 106%des Bedarfs.



Kategorie: Water