Preise:
National Energy Globe Award Nigeria (overall winner)

Einreicher: Bruno Gerstendorfer
Umsetzungsland: Nigeria
Titel: Öko-Selbstbauhäuser für Nigerianisches Dorfentwicklungsprojekt

Mag. Gerstendorfer hat sein Leben dem leistbaren und naturnahen Wohnbau überall auf der Welt gewidmet. Afrika ist ihm ein besonderes Anliegen, aber auch Länder wie Haiti. In Nigeria ist Gerstendorfer seit 1956 bemüht, bessere Wohnhäuser in die Dörfer zu bringen. Wohnhäuser, die man aus lokal verfügbaren Materialien und mit angelernten Kräften im Selbstbau errichten kann. Im  Dorfentwicklungsprojekt „Izzi“ in Igbeagu-Izzi im Ebony State, Nigeria hat er modellhaft demonstriert wie das möglich ist. Abgesehen von weiteren Bauideen für kalte Gegenden – wie etwa Europa.

Sein Hauskonzept ist einfach. Die Bauelemente kann man an der Hand abzählen: Plattenfundament, Mauerwerk aus Erdsteinen und verstärkte Überlagen bis 4 Meter Länge. Fertig ist das Haus. Selbst gebaut, ohne großen Kapitaleinsatz, aus lokalem Baumaterial. Das Ganze kann beliebig erweitert werden. So wird etwa Erde oder Laterit aus dem Unterboden, vermischt mit Sand und Portlandzement oder Betonstahl verwendet. Die Vermischung erfolgt mit der Hand. Mit einer händischen Presse werden die Ziegel vor Ort hergestellt. Die Pressen dafür sind in Nigeria vorhanden.

Seine Modellhäuser im Dorfentwicklungsprojekt Izzi haben einen oder mehrere Räume. Auch Lagerhäuser und Regenwassertanks wurden errichtet. Von Dorfbewohnern aus lokalem Baumaterial. Damit Regenwasser abfließen und gesammelt werden kann, konstruiert Gerstendorfer leicht geneigte Pultdächer dazu. Der Regenwassertank besteht aus dem gleiche Material und wird innen mit wasserfestem Beton verputzt. Mit einem Keramikfilter wird Trinkwasser aufbereitet. Mittlerweile entstand im Musterdorf auch ein kleiner Betrieb zur Abfüllung des Trinkwassers. Zusätzlich konzipierte er Latrinen mit Belüftung, eine sanitäre Anlage für eine Klinik, eine Senkgrube, ein Personalhaus, eine Schule und eine Küche. Dazu kam im Testversuch Photovoltaik-Anwendung. Statt des Gartens wird Alley Cropping betreiben. Dazu werden entlang des Hauses Früchte, Gemüse oder Büsche (für Brennholz) angebaut. Auch für Häuser in  Erdbebengebieten, etwa Haiti – hatte er eine Idee: gebaut wird mit Betoneisen, die Räume stehen auf einer Gummiunterlage.

  • Naturnahe Selbstbau-Hauskonzepte für Nigeria
  • Für Dorfentwicklungsprojekt Izzi
  • Aus lokalem Baumaterial, einfache Konstruktion
  • Modelle für viele Anwendungen
  • Trinkwasseraufbereitung und Einsatz von Photovoltaik




„This new building technology even satisfies high eco-standards.“

Bruno Gerstendorfer


Kategorie: Earth