http://solar-aid.org"/>







Preise:
National Energy Globe Award Malawi (overall winner)

Einreicher: SolarAid
Umsetzungsland: Malawi
Titel: SunnyMoney Malawi

In Tanzania, Kenya, Malawi und Zambia sind Kerosinlampen als Lichtquelle üblich. An die Nachteile dieser Lampen haben sich viele Menschen dort gewöhnt. Doch es gibt immer mehr, die das gefährliche, giftige und teure Kerosin nicht mehr nutzen möchten. Und so wurde unter dem Titel „SunnyMoney“ ein neues, tragbares Solarlichtsystem (SPLs) auf den Markt gebracht. Die Vorteile waren nicht nur für die Umwelt überzeugend, auch die Menschen fingen an es zu lieben. Und so gibt es seit 2008 bereits 100.000 Nutzer dieser Lampen in Tanzania, Kenya, Malawi and Zambia. Frank Mwafulirwa hat ambitionierte Ziele. Bis 2015 soll es eine Million Nutzer geben und bis 2020 will er gar alle Kerosinlampen durch das tragbare Solarlicht ersetzt haben.
 
Die Chancen stehen gut, denn große Solaranlagen bringen Gemeindezentren, Schulen und Spitälern Licht und Strom. Dadurch steigt die Akzeptanz für SunnyMoney. Das Projekt soll aber nicht nur die Lebensqualität durch bessere Luft im Haus bringen, sondern den Nutzern auch Geld sparen. Zusätzlich wird der Verkauf durch Programme unterstützt und Unternehmer und Unternehmerinnen, die den lokalen Verkauf übernehmen, gefördert.
 
Projektleiter Frank Mwafulirwa ist motiviert, etwas bedeutungsvolles in seinem Leben zu machen, das auch sichtbare Veränderungen in das Leben anderer bringt. So wie eine positive Einstellung zur Solarenergie und deren Nutzung. Die größten Herausforderungen sind die Leistbarkeit der Lampen und das geringe Wissen rund um Energie und Ressourcen. Dennoch ist der dreifache Vater bemüht, die Wichtigkeit von alternativer Energie zu verbreiten und damit sauberes Licht in seinen Zielländern zu verbreiten.

http://solar-aid.org

  • 8,000 verkaufte SPLs (tragbare Solarlicht-Systeme) in den letzten drei Jahren
  • Verdrängung aller Kerosinlampen aus den Haushalten bis 2020
  • Stärkung von Frauen als Unternehmerinnen
  • Umweltfreundliche Alternative zum giftigen und teuren Kerosin
  • 100.000 direkte Nutzer Tanzania, Kenya, Malawi und Zambia seit 2008




"Make an impact to another person’s life in whatever way you can."

Frank MWAFULIRWA


Kategorie: