Preise:
National Energy Globe Award Sierra Leone (overall winner)

Einreicher: The Environmental Justice Foundation
Umsetzungsland: Sierra Leone
Titel: Schluss mit illegaler Fischerei durch fremde Fischflotten in Sierra Leone

Illegales Fischen zerstört in Sierra Leone das Ökosystem des Meeres und die Fischbestände und damit auch die Lebensgrundlage der Küstenbewohner. Vor mehr als zwei Jahren hat die EJ-Foundation ein Überwachungsprojekt auf Sherbro Island gestartet. Heimische Angestellte überprüfen illegale Fischer, die von den Gemeinden gemeldet werden. Das Projekt ist höchst erfolgreich und kosteneffizient und hat bereits Resultate gezeigt. So ging die Industriefischerei bereits zurück und es wurden keine Grundnetzschleppfischer in den letzten drei Monaten mehr gemeldet.

Diese sind besonders gefährlich für die Umwelt, denn sie ignorieren Umweltschutzgesetze, fischen ohne Genehmigung, und das in geschützten Gebieten. Damit zerstören sie das maritime Leben und rotten Schildkröten und Haie aus. Eine Billion US-Dollar verliert Afrika jährlich durch die Fischpiraten, in Sierra Leone sind es an die 29 Millionen. Da die Küstenbewohner vom Fischfang leben, ist es notwendig, die Fischbestände als Lebensgrundlage zu erhalten, da es kaum Alternativen gibt ein Einkommen zu generieren. Die einheimischen Fischer wurden auch darüber informiert, dass das Meer nicht einfach allen gehört, und verstehen nun auch ihre Rechte besser, was die illegale Fischerei betrifft. Diese Verantwortung hat positive Auswirkungen, denn die Fischer verstehen, dass der Schutz der Fischbestände auch sie selber schützt und ihre Nahrung und Einkommen für die Zukunft sichert. Und damit fühlen sich die Fischer auch als wichtiger Teil im Kampf gegen die illegalen Fischer.

  • Illegaler Fischfang bedroht Fischbestände
  • Fischen in geschützten Gebieten zerstört Lebensräume von Schildkröten und Haien
  • Heimische Fischer schützen ihre Gebiete
  • Überwachungsprojekt zeigt bereits Früchte
  • Grundnetzschleppfischer ziehen sich zurück




“I believe it is better to light one candle than curse the darkness.”

Steve Trent


Kategorie: