Einreicher: Gassner & Partner
Umsetzungsland: Austria
Titel: WINenergyDOW - Das GassnerParapet -Eine Schwachstelle wird zur Energiezentrale

Im Zuge der Sanierung des Hauses Wissgrillgasse 10 wurde zum ersten Mal europaweit ein eigens entwickeltes Fensterelement in Passivhausqualität samt einer Be- und Entlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung eingesetzt, OHNE die gegliederte Fassage zu durchbrechen. Die wärmetechnische Schwachstelle Parapet wird somit zum Gassner Parapet, einer neuen Energiezentrale.
Mit dem GassnerParapet können weltweit in gegliederten Fassaden Be-und Entlüftungsanlagen zur Wärmerückgewinnung ohne Wandbeschädigung eingebaut werden, und das im Zuge eines Fenstertausches, also unabhängig von der Gebäudefassade oder der Gesamthaussanierung. Die Energiekennzahlen sprechen für sich: Heizwärmebedarf VOR Sanierung: 185,95kWh/m2a Heizwärmebdarf NACH Sanierung: 34,87kWh/m2a Heizwärmebedarf mit GassnerParapet: 19kWh/m2a CO2 Einsparung mit GassnerParapet: 140 Tonnen 40% Lüftungswärmeverlust werden durch das GassnerParapet gestoppt.



Kategorie: