Preise:
National Energy Globe Award United States (overall winner)

Einreicher: City of Lancaster, California
Umsetzungsland: United States
Titel: Öffentliche und private Partnerschaften sollen Lancaster zu Vorzeigestadt für Alternativenergieprojekte machen

Über 1.500 Euro gibt ein durchschnittlicher amerikanischer Haushalt für Energie aus. 50 Prozent davon betreffen Heiz- und Kühlkosten. Doch Lancaster bietet seinen 156.633 ein besonderes Service – nämlich 325 Sonnentage im Jahr. Das ergibt die Möglichkeit mehr als 7 KW-Stunden an Solarenergie pro Meter und Tag zu erzeugen. Die Stadtregierung der kalifornischen Stadt Lancaster und mehrere öffentlich-privaten Partnerschaften fördern und bewerben die kostengünstige grüne Solar-Technologie in der Bevölkerung. Der Bau von Niedrigenergiehäusern mit guter Isolierung, Solarpanelen, LED-Leuchten und gut gedämmten Türen und Fenstern verbrauchen durchschnittlich 30 Prozent weniger Energie.
 
Das Projekt „Smog-essende Dachziegel“ soll die die Luftqualität nachhaltig verbessern und das Projekt „Solar Lancaster“ bietet ein Finanzierungsprogramm um sowohl Haushalten wie auch Betrieben die solare Eigenenergieversorgung und Speicherung kostengünstig zu ermöglichen. Hier wird bereits weiter gedacht, denn die Sonnenenergie lädt Batterien in der Garage mit 10 KW-Stunden an Energie auf, die auch zum Laden von Elektroautos genutzt werden kann. Denn die Stadt hat sich ein ambitioniertes Ziel gesetzt: Die Welthauptstadt der alternativen Energienutzung zu werden. 
 

  • Smog-essende Dachziegel verbessern Luftqualität
  • „Solar Lancaster“ nutzt 325 Sonnentage für die Stromgewinnung
  • Niedrigenergiehäuser verbrauchen 30 Prozent weniger Strom
  • Partnerschaften stärken den Weg der alternativen Energienutzung
  • Kalifornier sollen auf den Geschmack kommen mit Elektroautos zu fahren




"By establishing effective public-private partnerships, cities can emerge as a new force in renewable energy."

Joseph Cabral


Kategorie: Air