Preise:
National Energy Globe Award South Africa (overall winner)

Einreicher: People's Power Africa
Umsetzungsland: South Africa
Titel: Nachhaltiges Vorzeigeprojekt für ländliche Schule ohne Stromanschluss und sanitäre Anlagen

Über 10 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu Sanitäranlagen. Das Projekt will zeigen, wie man mit natürlichen biotechnologischen Systemen auch der ländlichen Bevölkerung Zugang zu sauberen Anlagen ermöglichen kann. Dort wo keine Stromversorgung ist, soll gezeigt werden, wie man Energie erzeugen kann und wie man Biodünger und wiederaufbereitetes Wasser einsetzen kann.

Es gibt ein Programm, bei dem die Schulen angehalten sind, ihre eigenen Lebensmittel zu produzieren. Die NGO „People’s Power Africa“ will hier zusätzlich eine Lösung anbieten, um gleichzeitig Biogas zu produzieren. Damit kann der Einsatz von Petroleum zum Kochen eingespart werden. Auch der Einsatz von Biodünger in den Gemüsegärten der Schulen und die Verwendung von wiederaufbereitetem Wasser soll den Schulen näher gebracht werden. Ebenso wichtig war es Projektleiter Mark Wells aufzuzeigen, wie mit diesen Methoden langfristig Geld gespart werden kann.

Ein Pilotprojekt wurde an der “The Three Crowns School” durchgeführt. 170 Schülern wurde mit der  Einführung des Systems direkt gezeigt, wie sie Müll vermeiden, wie nachhaltig Energie erzeugt werden kann, wie wichtig Recycling  und Ressourcen sind. Die Schule erhielt ein neues Sanitärsystem und eine Biogasanlage, da sie nicht an das Stromnetz angeschlossen war. Die praktische Demonstration und Umsetzung während des Projekts hatte direkte Auswirkungen: Energiekosten von 618 Euro können jährlich eingespart werden, die Lebensmittelerzeugung konnte erhöht werden und die Fehlstunden der Schüler gingen zurück, da die Kinder und Lehrer insgesamt glücklicher waren. Auch in den umliegenden Gemeinden konnte mit dem Projekt das Bewusstsein für die Verwendung von Biogas erhöht werden.
 
Mark Wells, der selbst Vater von vier Kindern ist, ist stolz, dass die “Three Crowns School” in Emalahleni bereits einige internationale Auszeichnungen für den nachhaltigen Gemüseanbau und den Einsatz von erneuerbarer Energie gewonnen hat. Da diese Projekte replizierbar sind, wünscht sich Wells natürlich weitere Schulen, wo er diese starten kann. Dabei hofft er auf eine Umsetzung gemeinsam mit der Regierung. Denn damit könnte eine gute Reichweite erzielt werden.

  • Praktische Umsetzung von nachhaltigen Konzepten
  • Pilotprojekt mit 170 Schülern
  • Bewässerungssystem mit wiederaufbereitetem Wasser für den Schulgarten
  • Einsatz einer windbetriebenen Biogas-Anlage
  • Schulkantine kocht Gemüse aus dem eigenen Anbau mit Biogas




“Work with Nature.”

Mark Wells


Kategorie: Air