Einreicher: Natural Systems Limited
Umsetzungsland: New Zealand
Titel: Kuhmist zur Milchkühlung - ganzheitlicher Energiekreislauf in der Landwirtschaft

In Neuseeland wird vor allem durch die erheblich zunehmende Milchviehhaltung viel Energie verbraucht. Zusätzlich zum für Bewässerung notwendigen elektrischen Strom steigt der Bedarf für Kühlanlagen. Das führt bei den Stromnetzbetreibern zu unerwünschten Verbrauchsspitzen an gewissen Tageszeiten. Gute Erfahrungen werden daher mit folgendem System gemacht: aus Kuhmist wird in einer Biogasanlage mittels Generator Strom und heißes Wasser gewonnen. Der dabei anfallende Schlamm kann problemlos als Dünger verwendet werden und belastet die Böden weniger als Gülle. Das heiße Wasser wird für die normalen Hygiene-Anforderungen beim Melken genutzt und mit dem Strom wird eine kleine Kühlanlage mit zusätzlichem Eisspeicher betrieben. Der Gebrauch von Eisspeichern reduziert den Energiebedarf erheblich und hat zudem den Vorteil, dass eine Kühlung auch bei Stromausfall gewärleistet ist. Die Kombination von jeweils für sich alleine gut entwickelten Technologien macht dieses System besonders wertvoll für die Milchwirtschaft. Diese in der Landwirtschaft selbst erzeugte Möglichkeit zum Haltbarmachen von Lebensmitteln ist unabhängig von einem elektrischen Stromnetz und daher weltweit einsetzbar.



Kategorie: Fire