Einreicher: Synthesia, a.s.
Umsetzungsland: Czech Republic
Titel: Nutzung von Abfall und recyclierten Materialien bei der Kunststoffherstellung für Wohnzwecke

Für die Gesellschaft IKEA erzeugt der Projektsteller schon seit einigen Jahren Kunststoffunterlagen unter die Möbel aus dem Rohstoff A-PET. Er richtete sich auf den Ersatz des Originalrohstoffs durch Abfall aus der Herstellung, der früher in der Verbrennungsanlage entsorgt wurde. Das Abfallsägemehl aus der Produktion geht im Tochterunternehmen durch die Agglomeration durch und wird in die Produktion zurückgebracht. Bei der weiteren Produktion wird es mit (eingekauftem oder durch eigene Kräfte zerdrücktem) Splitt aus PET-Flaschen vermischt. Das Ziel ist 50% Ersatz des Originalrohstoffs durch recycliertes Material. Jährlich handelt es sich um die Nutzung von 725 Tonnen recycliertem Material aus PET-Flaschen und Abfallsägemehl.



Kategorie: Earth