Preise:
National Energy Globe Award Micronesia, Federated States of (overall winner)
Nominee:
World Energy Globe Award

Einreicher: Micronesia Eco Corp.
Umsetzungsland: Micronesia, Federated States of
Titel: Altes schafft Neues - Recycling bringt Wohlstand für Mensch und Natur

Maria Grazia Fanelli Stephens lebt mit ihrem Mann und ihrem dreijährigen Sohn auf der Insel Kosrae. Sie ist Umweltökonomin. Ihre Doktorarbeit schrieb sie über Nachhaltige Entwicklung und die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Heute ist sie Projektmanagerin bei der Micronesia Eco Corp. und Eigentümerin von Micronesia Grand Tour – eine Agentur, die den Öko-Tourismus vorantreibt. Nachhaltige Entwicklung ist für Fanelli Stephens ein „Muss“. Recycling ein wichtiges Schritt auf dem Weg dahin. Ihr Projekt beweist, was mit Überzeugung machbar ist, und wie Mensch und Umwelt davon profitieren können. „Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen“, ist ihr Lebensmotto – und das hat sich bewährt.
 
Micronesia Eco Corp. sammelt in Kosrae Aludosen, Plastik und Glasflaschen, ebenso Bleibatterien. Außer den Glasflaschen wird das Gesammelte als Rohmaterial ins Ausland verkauft – wo es industriell recycelt wird. Größte Herausforderung dabei  war die Suche nach geeigneten Abnehmern, was aber schließlich gelang. Das Altglas hingegen bleibt in Kosrae. Es  wird geschrotet und als Aggregat für Zement und im Bau verwendet. Die Schrotungsanlage wird mit Solarenergie betrieben. Schon in der Grundschule wird der Jugend die Bedeutung von Recycling vermittelt. Dazu gibt es 2-Tages Workshops und die Schule erhält Spenden. Diese werden aus dem Altglas-Recycling finanziert. Micronesia Eco Corp kauft von der Schule auch alles, was die Kinder übers Jahr sammeln – mit dem Geld werden wiederum Schulprojekte finanziert.
 
Recycling auf Kosrae ist zu einem kleinen aber feinen Wirtschaftsfaktor geworden. Es verbessert das Einkommen der Familien, die sich beteiligen. Das Schulbudget wird aufgebessert. Die Kinder werden zu Umweltbotschaftern und bringen ihr Wissen von der Schule in die Familie. Die Insel wird von Tausenden Kubikmeter Abfall „befreit“. Die Mangrovenwälder gedeihen wieder und der Ozean wird nicht länger mit Plastik und Bleibatterien belastet. Die Strände werden nicht mehr maßlos „abgebaggert“ seit zerstampftes Glas in der Bauwirtschaft eingesetzt wird.
Recycling auf Kosrae ist zu einem kleinen aber feinen Wirtschaftsfaktor geworden. Es verbessert das Einkommen der Familien, die sich beteiligen. Das Schulbudget wird aufgebessert. Die Kinder werden zu Umweltbotschaftern und bringen ihr Wissen von der Schule in die Familie. Die Insel wird von Tausenden Kubikmeter Abfall „befreit“. Die Mangrovenwälder gedeihen wieder und der Ozean wird nicht länger mit Plastik und Bleibatterien belastet. Die Strände werden nicht mehr maßlos „abgebaggert“ seit zerstampftes Glas in der Bauwirtschaft eingesetzt wird.

  • Recycling von Plastik, Glas und Bleibatterien
  • Altglas-Schrotung mit Solarenergie
  • Als Zusatz für Zement und am Bau
  • Öko-Bewusstseinsbildung in Schulen
  • Recycling als Wirtschaftszweig schafft mehr Einkommen




“Our children have the right to see the world in its beautiful natural colors and with all its wonderful creatures!”

Maria Grazia Fanelli Stephens


Kategorie: --not available--