Einreicher: cucrowicz nachbaur architekten zt gmbh
Umsetzungsland: Austria
Titel: Gemeindezentrum St. Gerold in Passivhaus-Standard

Das neue Gemeindezentrum St. Gerold ist als kompakter Baukörper in Passivhausweise (Heizenergiebedarf 10,7 kWh/m²a) konzipiert und energietechnisch nahezu autark. Der Neubau gilt als erster viergeschossiger Holzbau Vorarlbergs, sämtliche Bauteile des Hauses sind aus Massivholz, stammen großteils aus gemeindeeigenen Wäldern und sind komplett unbehandelt eingebaut. Die Energieversorgung erfolgt über ein intelligentes Kombisystem aus Erdwärme, Geräteabwärme und passiven Gewinnen. Der Neubau wurde unter der Vorgabe „ökologische und nachhaltige Beschaffung im öffentlichen Bereich“ und „Ökoleitfaden Bau“ als Pilotprojekt betreut und auf 3 Potentiale hin geprüft: Primärenergiegehalt, Global Warming Potential (Verringerung CO2 Potential), Versäuerung. Für die Umsetzung des Gebäudes wurden allerhöchste Qualitätsansprüche bei den Themen Architektur, Ökologie, Energie, Nachhaltigkeit und heimische Wertschöpfung zugrunde gelegt.



Kategorie: Earth