Einreicher: ATP Innsbruck Planungs GmbH
Umsetzungsland: Austria
Titel: Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: beste Produktionsbedingungen für hochwertige Produkte

Technologien zur Einsparung von Primärenergie sind gefragter denn je. Im Rahmen der Erweiterung des Hilti Werkes in Vorarlberg wurden einige Maßnahmen zur effizienten Energienutzung und Einsatz von ressourcenschonender, regenerativer Energiequellen umgesetzt. So umfasst das Energiekonzept die Nutzung der Produktionsabwärme und einen Lufterdwärmetauscher, beides dient der Beheizung im Winter. Besonders reizvoll ist die Nutzung von Grundwasser, zur Kühlung der Produktionsanlagen, bei der keine Kältemaschinen und deren Rückkühler erforderlich sind, und eine Wärmerückgewinnung in Kombination mit einer Wärmepumpe. Durch diese Maßnahmen konnte der jährliche CO2-Ausstoß der Produktionsstätte um 213 t/a gesenkt und der Gesamtenergiebedarf und die Betriebskosten reduziert werden.



Kategorie: Fire