Einreicher: Fishing for Energy
Umsetzungsland: United States
Titel: Angeln für Energie

Ausgediente Fischergeräte, die achtlos in den Ozean geworfen werden, verschmutzen die Umwelt, zerstören Fischernetze und Schiffsschrauben und können für Mensch und Tier gefährlich werden. Ein Projekt aus Washington in den USA hat sich dieser Problematik angenommen. Fischer können ihren Abfall kostenfrei entsorgen, von Fischernetzen bis Hummerfallen wird alles gesammelt und verbrannt, durch Filter werden die Schadstoffe von verbranntem Kunststoff entfernt. Daraus wird Strom erzeugt. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von verschiedenen Organisationen wie der „National Oceanic and Atmospheric Administration“, der „Covanta Energy Corporation“, der „National Fish and Wildlife Foundation“ und „Schnitzer Steel Industries“. 1997 startete das Projekt in Hawaii, um die Korallenriffe und den Naturpark zu schützen, 2008 wurde es auf New England ausgeweitet. Mit Events versuchte man zusätzlich das Bewusstsein zu bilden. Seit Februar 2008 konnten insgesamt 171 Tonnen Material gesammelt werden, genug um 18 Haushalte für ein Jahr mit Energie zu versorgen.



Kategorie: Fire