Einreicher: Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung 19D - Abfall- und Stoffflusswirtschaft
Umsetzungsland: Austria
Titel: Gipskartonplatten-Recycling

Das Projekt "Gipskartonplatten-Recycling" zielt darauf ab, die bisher in Deponien abgelagerten Gipsabfälle wieder in den Produktionsprozess rückzuführen. Hierfür wurde ein Recyclingkonzept entwickelt, das die getrennte Erfassung der Gips-Abbruchabfälle auf den Baustellen vorsieht. Da die gesammelten Abfälle oft einen hohen Verunreinigungsgrad aufweisen, wurde ein mehrstufiges Aufarbeitungsverfahren entwickelt. Das wiederverwertbare Material kann bei der Gipskartonproduktion bis zu 10% des Naturgipses ersetzen. Dieses neue Verfahren bringt mehrere positive Umweltaspekte mit sich. So wird beispielsweise in den Deponien weniger Volumen durch Gipsabfälle belegt, die normalerweise durch derartige Produkte entstehenden gasförmigen und flüssigen Deponieemissionen entfallen und es kommt zu einer Reduzierung des Naturgipsabbaus.



Kategorie: Earth