Einreicher: Isomax Austria AG
Umsetzungsland: Austria
Titel: Isomax Terrasol Haus Steiermark

In der Steiermark ist das Musterbeispiel eines geförderten Einfamilienhauses in Passivbauweise geplant. Die Klimatisierung des Hauses erfolgt mit der Isomax- Terrasol Technologie: dabei wird die Wärme der Sonne in einem Erdspeicher gesammelt, die dann im Winter zum Wärmen verwendet wird. Zusätzlich wird in einem Speicher die Kühle der Erde genutzt. Durch Rohrleitungen in den Wänden, die den Warm- und den Kühlspeicher in der Erde durchlaufen, wird die Temperatur in Winter und Sommer konstant auf 16-18° gehalten. Getrennt regelbare Kreisläufe ermöglichen die Einstellung der Wunschtemperatur in jedem Raum. Ein Erdwärmetauscher sorgt für stetigen Luftwechsel und ein angenehmes Raumklima , Filter verhindern das Eindringen von Feinstaub und Pollen. Besonderheit der Technologie ist, dass es keinen Schornstein, keine Abgase, keine Emissionen, kein CO2 und sonstige Schadstoffe gibt. Weiterer Pluspunkt: das Objekt muss durch die Technologie nicht nach Süden ausgerichtet sein, sondern kann ganz nach den Vorstellungen der Bewohner gebaut werden. Ziel ist, die Baukosten anderer Passivhäuser zu unterschreiten und die Schadstoffemission gering zu halten. Mit der Isomax-Terrasol Technologie wird ein jährlicher Energieverbrauch unter 12kWh/m² erwartet.



Kategorie: Earth