Einreicher: Shidhulai Swanirvar Sangstha
Umsetzungsland: Bangladesh
Titel: SuryaHurricane: Elektrifizierung für Menschen ohne Grundbesitz

Menschen brauchen Licht. Ein Großteil der Bevölkerung Bangladeschs nutzt durch den mangelnden Zugang zu Elektrizität für die abendliche Beleuchtung Kerosinlaternen. Häufig sind die Bewohner durch Überschwemmungen gezwungen umzusiedeln, die herkömmlichen Öllampen oder die stationären Solaranlagen sind in diesen Fällen wenig nützlich. Die Lösung für dieses Problem bietet die Organisation „Shidhulai Swanirvar Sangstha“ mit ihren „SuryaHurricanes“ und „SuryaShroys“. Erstere sind Öllampen, die nach einem Umbau statt Brenner und Docht eine 5Watt CFL oder LED beinhalten und statt Öl im Reservoir 2 Batterien mit einer Stärke von 6V und 4Amp tragen. Zweitere sind Ladestationen, die pro Tag zwanzig dieser Solarlaternen laden können. Die SuryaHurricanes sind wetterfest, günstig, sicher und vor allem tragbar, so können sie auch bei den zahlreichen Siedlungen genutzt werden. Ein Teil der Einnahmen wird für gemeinnützige Zwecke genutzt, der andere wird für den Ausbau des Systems benötigt. Bereits im ersten Jahr konnten fünf Ladestationen eingerichtet werden, über 1.000 Einwohner wandelten ihre Kerosinlaterne in eine SuryaHurricane um und über 600 Solarlaternen wurden vermietet. Bis Ende 2009 sollen weiter 400 Stück an Einwohner vermietet werden.



Kategorie: Air