Einreicher: Municipality of Kristianstad
Umsetzungsland: Sweden
Titel: Kristianstad setzt ganzheitlich auf Biogas

1997 errichtete das örtliche Abfallmanagementunternehmen der schwedischen Gemeinde Kristianstad eine Biogasanlage zur Verbesserung der nachhaltigen Energieversorgung. Die Anlage verwendete als erste schwedische Anlage sowohl Dung als auch anderen organischen Abfall aus Haushalten und Lebensmittelindustrie zur Gewinnung von Strom und Dünger. Seit 1995 separieren die rund 100.000 Einwohner in einem speziellen Recycling-System ihren Biomüll in Papiersäcken, somit fällt eine Vorbehandlung zur Kunstoffentfernung aus. Weiters wird auch in der lokalen Abwasserkläranlage Biogas erzeugt, sodass 2006 gesamt 60 000 MWh Ökostrom erzeugt wurden. Weiters wird das Biogas seit 1999 gereinigt und heute werden alle Stadtbusse mit Biogas betrieben und zwei öffentliche Gas-Tankstellen wurden errichtet. Bei der Anschaffung eines gasbetriebenen Fahrzeuges übernimmt die Gemeinde als Anreiz 30-50% der höhere Anschaffungskosten, was zu einem deutlichen Anstieg derartiger Autos in Privatbesitz geführt hat.



Kategorie: Fire