Preise:
National Energy Globe Award Luxembourg (overall winner)

Einreicher: Witry & Witry architecture urbanisme
Umsetzungsland: Luxembourg
Titel: Zentralschule in L-Born

Die Zentralschule in Born entstand im Rahmen eines ökologischen Gesamtkonzeptes der Gemeinde Mompach. Ebenso wie, parallel dazu, eine Holzhackschnitzelfeuerungsanlage mit Fernwärmenetz für die gemeindeeigenen Gebäude.

Das Schulgebäude besteht aus einem dreigeschossigen Baukörper mit acht Klassensälen, einer Pausenhalle und einem Wintergarten, der als Wärmespeicher dient. Die Besonderheit dieser Schule besteht in der Konstruktion in Holzbauweise und der Ausführung in Niedrigenergiestandards. Auf dem Dach der Schule wurde eine Photovoltaikanlage zur optimalen Nutzung der Sonnenenergie installiert.

Durch die Ausrichtung des Gebäudes kann die Solarnutzung sowohl aktiv (Dach) als auch passiv (Wintergarten) erfolgen. Doch auch bei der Installation und bei der Wahl der Fenster wurde auf einen möglichst effektiven Energiehaushalt geachtet. Somit konnte ein thermischer Energieverbrauch von 21 kWh pro m²/a und ein Elektroenergieverbrauch von 6 kWh pro m²/a erzielt werden.

  • Öffentliche Schule als Niedrigenergiehaus
  • Wintergarten dient als Wärmespeicher
  • Ausführung in Holzbauweise
  • Photovoltaikanlage
  • Aktive und passive Solarnutzung


Kategorie: Earth