Einreicher: HIMALAYAN LIGHT FOUNDATION (HLF)
Umsetzungsland: Nepal
Titel: Elektrobus für saubere Luft

Katmandus Luft ist eine der meistverschmutzten in der Welt. Die Stadt liegt in einem Tal, das im Norden und Süden von Bergketten umgeben ist und in dem sich die Schadstoffe in der Luft anreichern. Obwohl es in Katmandu über 600 Elektrodreiräder gibt, findet man keine Vierräder. Über die letzten Jahre hat die Himalayan Light Foundation (HLF) an der Entwicklung von drei Elektrobusprototypen gearbeitet und nun ihren neuen Elektrobus bekannt gemacht. Der erste Bus fuhr vor einigen Jahren auf den Strassen von Katmandu, aber damals gab es Probleme mit dem Motor. Die neue Version Elektrobus II kann nun eine Nutzlast von 1500 kg transportieren und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h in der Ebene. Das Projekt zielt darauf ab, eine Alternative zu diversen Mittelstreckentransporten zu schaffen und die wirtschaftlichen Eintrittsbarrieren für dieses Null-Emissions-Transportmittel zu entfernen.



Kategorie: Air