Preise:
National Energy Globe Award Sweden (overall winner)

Einreicher: National Property Board, Sweden
Umsetzungsland: Sweden
Titel: Zentrale Energie, lokale Heizung

Harpsund ist als Residenz des schwedischen Premierministers bekannt. Neben dieser Funktion ist es aber mit ca. 500 Tieren auch eine große Produktionsstätte für Milch und Fleisch. Der Bau eines neuen Heizwerkes für Heizung und Warmwasser mit einem neuen Verteilerkreislauf wurde von den schwedischen Unternehmen „Statens Fastighetsverk” und „Harpsundsnämnden” durchgeführt. Hackschnitzel aus dem Wald des Anwesens werden zusammen mit Holzpellets und Solarwärme zur Wärmeerzeugung genutzt. Das alte Heizsystem basierte auf einer lokalen Produktion in jedem Gebäude und war renovierungsbedürftig. Das neue Heizwerk wurde sehr attraktiv geplant – es wurde mit großer Sorgfalt in die Umgebung eingepasst. Die Sonnenkollektoren befinden sich auf dem Dach des Geräteschuppens und können leicht von der zum Gebäudekomplex führenden Straße eingesehen werden.



Kategorie: Air