Einreicher: Emilie-Heyermann-Realschule
Umsetzungsland: Germany
Titel: Projekt 50/50 der Emilie-Heyermann-Realschule aus Bonn

Die Emilie-Heyermann-Realschule (EHS) aus Bonn regte 1996 die Einführung des 50/50-Modells in Bonn an und bemüht sich seitdem um Energieeinsparung durch umweltbewusstes Verhalten und durch effektive Energieausnutzung: Die EHS konnte zwischen 1997 und 2004 ihren Strombedarf durchschnittlich um 45,5 % und ihren Heizgasverbrauch um 25,2 % senken. Ca. 580 t des Treibhausgases CO2 sowie 91.000 € Energiekosten wurden eingespart. Die EHS ist seit 1996 als Multiplikator für Energieeffizienz und regenerative Energie nicht nur in Deutschland, sondern seit 2001 durch die Zusammenarbeit mit der ungarischen Gádor - Schule in Budapest auch in Europa aktiv. 2005 lief das SPICE-Projekt (Schools Partnership to Improve the Conservation of Energy) mit der Schule Nr.4 in Buchara (Usbekistan) in Zentralasien an. Die EHS förderte eine umweltfreundliche Energieerzeugung durch Planung und Eigeninstallation einer Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 8,4 kWp, die im Oktober 2004 ans Netz ging. Die Investitionsgelder wurden durch das Projekt 50/50 erwirtschaftet.



Kategorie: Youth