Einreicher: Fa. Hipp Werk Georg Hipp OHG
Umsetzungsland: Germany
Titel: Umstellung der Energieversorgung der Fa. Hipp auf regenerative Energien

Die Anstrengungen von Prof. Dr. Claus Hipp für einen umfassenden Klimaschutz sind richtungweisend; das Unternehmen hat damit sowohl eine Vorreiterrolle im Umweltpakt Bayern, als auch darüber hinaus für das gesamte Bundesgebiet eingenommen. Der Beispielcharakter wirkt sich nicht nur auf das Unternehmen, sondern auch auf das wachsende Bewusstsein in der Frage der Energienutzung bei Mitarbeitern, Lieferanten und Abnehmern des Unternehmens aus. Mit der drastischen Reduktion des Energieverbrauchs einerseits und dem fast vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energiequellen andererseits ist Prof. Dr. Claus Hipp erneut Vorreiter beim unternehmerischen Umweltschutz. Das Unternehmen ist führend bei der Umsetzung eines umfassenden Klimaschutzes und damit beispielgebend für die deutsche produzierende Industrie. Mit einem mehrjährigen weit reichenden Maßnahmenpaket ist es gelungen, den Energieverbrauch im Hipp-Stammwerk in Pfaffenhofen deutlich zu reduzieren und weitestgehend auf erneuerbare Energiequellen umzustellen. Der C02-Ausstoß des Werkes reduzierte sich in den Jahren 2000 – 2005 um 95% - von 10.776 t auf 614 t.



Kategorie: Air