Einreicher: Dr. Steinmair & Partner Beratende Ingenieure GmbH
Umsetzungsland: Austria
Titel: Straßen verbinden oder Nachbarschaftssynergie

Die Firma EWE Küchen verwertet energetisch seinen Produktionsabfall, unbehandeltes Holz mit Spanplatte vermischt in Form von Wärme. Die Firma Holbe entschloss sich diese Wärme für ihren Standort, sowohl als Prozesswärme, als auch für die Objektbeheizung und Warmwasseraufbereitung über eine Nahwärmeversorgung, sprich über die Straße, zu nutzen. Beide Firmen sind Nutznießer dieser eingegangenen Synergie, die sich schon im ersten Jahr amortisiert hatte. Die Einsparung von etwa 1,500.000 kWh in Form von Öl, und 405 Tonnen an CO2 Schadstoffen jährlich spricht für sich. Es sollte eigentlich anregen, sich mehr um den nachbarlichen Betrieb, um das nachbarliche Anwesen zu kümmern, mehr für Kommunikation und Nachbarschaftspflege zu tun. Projekte dieser Art sind innovativ, alternativ und regen zur Vielfalt an. Auch dies ist Technik mit kaufmännischem Weitblick in zukunftsweisender



Kategorie: Fire