Einreicher: FRIKUS Friedrich Kraftwagentransport und SpeditionsGmbH
Umsetzungsland: Austria
Titel: Ökologisierung im Straßengüterverkehr/ Fahren mit Pflanzenöl

Laut einer Studie der ÖAMTC-Akademie über das von Menschen verursachte CO2-Aufkommen in Österreich, erreichten wir im Jahre 2005 eine Gesamtemission von 91,7 Millionen Tonnen. 8,2 % davon entfallen auf den LKW- und Busverkehr, sowie 9,6 % auf den Personenindividualverkehr. Um dieser Situation entgegenzuwirken erprobt die Firma Frikus (Österreich) als größter steirischer Güterbeförderer bereits die Verwendung von Pflanzenöl in ihrem Fuhrpark. Pflanzenöl besitzt eine Energiedichte von rund 9,2 kWh je Liter und liegt somit ziemlich genau zwischen Benzin (8,6 kWh/l) und Diesel (9,8 kWh/l), dadurch bietet dieses Öl nicht nur einen idealen Ersatz, es bietet zusätzlich auch noch eine enorme Chance für die heimische Landwirtschaft. Überdies erarbeitet Frikus Strategien, Verkehrsflüsse zu optimieren und legt dabei in seinem Handeln ein besonderes Augenmerk auf ökologische Gesichtspunkte.



Kategorie: Fire