Preise:
World Energy Globe Award (Youth)

Einreicher: Environment Research and Wildlife Development Agency
Umsetzungsland: United Arab Emirates
Titel: 100 Wege zu einer besseren Umwelt in den UAE

Im Emirat Abu Dhabi, dem größten und reichsten der insgesamt sieben Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) wird auch der Umweltschutz besonders groß geschrieben. Dank der ERWDA (Environmental Research and Wildlife Development Agency), einer Umwelt- und Tierschutz- Agentur der Regierung Abu Dhabis, wird das Umweltbewusstsein des Emirats durch gezielte Ausbildung gefördert. Zielgruppe sind Schüler aus öffentlichen und privaten Schulen, Lehrer und Frauengruppen. 1998 startete ERWDA seine erste Aktion mit "Naturbus-Touren" durch die Wüste. In einem ähnlichen Projekt erforschte man darauf hin die Unterwasser-Welt. 2001/02 startete das äußerst erfolgreiche Projekt "50 einfache Wege der Umwelt zu helfen". ERWDA ist eine Regierungsagentur, die sich dem Vorantreiben einer nachhaltigen Entwicklung, dem Schutz der Umwelt des Emirats Abu Dhabi sowie der Förderung des Umweltbewusstsein durch gezielte Ausbildung widmet. Das eigens dazu entwickelte Programm nennt sich "Focused Awareness Program" das aus Wettbewerben, Preisen, Klubs und verschiedensten interaktiven Präsentationen besteht. Zielgruppe sind Schüler aller Altersgruppen in öffentlichen und privaten Schulen oder höheren Bildungseinrichtungen, Lehrer und Frauengruppen. ERWDA startete 1998 mit der ersten Aktion, dem " Nature Bus", mit dem Ausflüge in die Wüste Abu Dhabis unternommen wurden, um vor Ort über Fauna, Flora und die Tierwelt zu lernen. 'Desert Experience' war das erfolgreiche Motto dieser Aktion. Danach startete man ein ähnliche angelegtes Projekt - das "Marine Experience" Programm, das sich mit dem Unterwasser-Leben beschäftigte. 2000/01 wurde das Projekt "50 einfache Wege der Umwelt der UAE zu helfen" gestartet, dazu wurde eine Manual herausgegeben, das allen Schülern und Lehrern zur Verfügung steht. Weitere Ausflüge in die Mangroven und Sumpfgegenden folgten. Die Klassen-Programme wurden um einige neue Themen erweitert, wie etwa über gefährdete Tierarten und Vögel in der UAE, etc. Fünf erfolgreiche Lehrer-Trainings-Workshops wurden für Regierungsschulen abgehalten. Monatliche Vorlesungen und Präsentationen zum Thema Umwelt in den UAE wurden von Experten des Umwelt-Erziehungs-Forums abgehalten. Alle diese Programme sollen helfen, eine direkte Verbindung zur Natur herzustellen und auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Allein im Jahr 2002, waren fast 8000 Volks- und Mittelschüler in diese Programme eingebunden. 60 Ausflüge für 1800 Schüler aus privaten und öffentlichen Schulen wurden erfolgreich abgehalten. Im Jahr 2003 nahmen über 18.000 Schüler aus 144 Schulen an diesen Programmen teil.



Kategorie: Youth