Preise:
World Energy Globe Award (Air)

Einreicher: Erdgas Oberösterreich GesmbH & CoKG
Umsetzungsland: Austria
Titel: Einspeisung von veredeltem Biogas in das Erdgasnetz

Im Juni 2005 wurde in Pucking / Oberösterreich die erste Biogas-Anlage Österreichs eröffnet, die gereinigtes und veredeltes Biogas in das bestehende Erdgas-Leitungsnetz einspeist. Ziel des einzigartigen Projektes ist die innovative Biogasnutzung aus landwirtschaftlicher Produktion. In einem komplexen Reinigungsvorgang wird Biogas aus tierischen Abfällen in einer Aufbereitungsanlage getrocknet, entschwefelt und von Kohlendioxid befreit. Bei einer Erdgas-Einspeisemenge von 6m3/h können jährlich bis zu 38.000 m3 veredeltes Biogas mit einem Energieinhalt von 400.000 kWh (= durchschnittlicher Jahresbedarf von rund 40 Wohnungen) in das Erdgas-Leitungsnetz eingespeist werden. Standort der Pilot-Anlage ist die bestehende Biogas-Anlage eines Landwirts in Pucking, bei der Biogas bisher zur Verstromung eingesetzt wurde. Dabei fällt Wärme an, die vor allem im Sommer nicht optimal verwertet werden kann. Mit dem neuen System wird die anfallende Energie fast zur Gänze genutzt was eine deutliche Effizienzsteigerung bringt. Weiters ist eine CO2-Reduktion um 108.000 kg pro Jahr (gegenüber üblichen Ölheizungsanlagen) erzielbar - das neue System leistet damit einen wichtige Beitrag zur Erreichung des Kyoto-Zieles. Biogene Energie ist eine ideale Ergänzung der heimischen Energieressourcen. Die Biogas-Einspeisung nutzt die vorhandene Infrastruktur der Erdgasleitungsnetze zum ortsunabhängigen und bedarfsgesteuerten Einsatz der Energie. Das Know-how aus der Errichtung und dem Betrieb dieser Pilot-Anlage ist eine wichtige Voraussetzung für künftige Serienprodukte. Das Projekt wurde von der erdgas oö. zusammen mit den Projektpartnern OÖ. Ferngas AG, Landwirtschaftskammer OÖ. und mit Unterstützung des Landes OÖ. sowie des Lebensministeriums erfolgreich umgesetzt.



Kategorie: Air