Preise:
World Energy Globe Award (Water)

Einreicher: EcoPeace/Friends of the Middle East
Umsetzungsland: Israel
Titel: Gutes Wasser - gute Nachbarschaft

In Israel, Jordanien und den Palästinensischen Territorien ist Wasser Mangelware, wird nicht nachhaltig genutzt und zusätzlich noch verschmutzt. Aufgrund der politischen Umstände sind groß angelegte Wassernutzungsstrategien de facto nicht umsetzbar. Ziel des "Good Water Makes Good Neighbors Projektes" ist Bewusstseinsbildung bei jungen Menschen zum Thema Wasser, die Entwicklung von nachhaltigen Wassermanagement-Lösungen und das Ermöglichen von Kooperationen zwischen Kommunen auf beiden Seiten der grünen Grenze. Sieben Kommunen wurden ausgewählt, freiwillige Helfer fungieren als "Wasserbeauftragte", die ihr Wissen über Wasser an andere weitergeben. Schulen wurden zu "weisen Wassergebäude" aufgerüstet, die wiederum als Modell für andere Schulen dienen. 2004 wurden z.B. 1200 wassersparende Armaturen in 36 Schulen und 22 Moscheen in der palästinensischen Stadt Tulkarem eingebaut. Im israelischen Emek Hefer wurde ein Wassersparsystem in einer Schule errichtet, um Wasser für einen organischen, ökologischen Garten zu gewinnen (durch Wiederverwendung des Kondenswassers der Air Condition). In einer anderen Schule wird Regenwasser in Tanks auf den Dächern gesammelt und für die Toiletten genutzt. Im jordanischen Sheik Hussein nutzen drei Moscheen das Abwasser der rituellen Waschungen wieder für die Gartenbewässerung. Das Projekt begann im November 2001 und war bis August 2005 umgesetzt.



Kategorie: Water