Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

ENERGY GLOBE Austria Award 2013

ENERGY GLOBE Austria Award 2013 geht an Wiener Firma Solar Fidelity

Das Wiener Unternehmen Solar Fidelity (so-fi® ) holte sich bei der gestrigen ENERGY GLOBE Austria Award Verleihung im Linzer Power Tower der Energie AG die goldene Austria Trophäe 2013. Für trendige Rucksäcke und Taschen, die sich über einen integrierten  USB Anschluss den Strom zum Aufladen von Mobilgeräten direkt aus der Sonne holen. Weltweit neu dabei ist die Design-Solarzelle. Bernhard Lehner, Pressesprecher des Unternehmens, nahm sichtlich stolz den Austria Globe von den Laudatoren Wirtschaftslandesrat Mag. Michael Strugl und Gemeindebund Präsident Helmut Mödlhammer in Empfang. Die zukunftsweisende Solarmode hat das Publikum überzeugt: beim Voting aus den 5 Kategoriensiegern war Solar Fidelity (Sieger in der Kategorie Feuer) klarer Favorit. ENERGY GLOBE Gründer Ing. Wolfgang Neumann gratulierte den Siegern und Nominierten zu ihren „wegweisenden Projekten für die Umwelt mit großem Wirtschaftspotential“. Die Award Verleihung fand in Kooperation mit der Energie AG statt. Für Generaldirektor  Dr. Leo Windtner deckt sich die Intention des ENERGY GLOBE mit der Unternehmensphilosophie der Energie AG, „die unser Bekenntnis und unsere Aktivitäten zum effizienten Einsatz von Energie unterstreicht“.

Die nominierten Projekte kommen aus allen Bundesländern und reichen von High-Tech bis zu smarten Ideen mit Fokus auf Energie sparen, Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien. 16 Projekte in den 5 Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend wurden mit spannenden Filmen vorgestellt.  Das breit gestreute, rot-weiß-rote Innovationspotential beeindruckte das Publikum sichtlich. Für großes Staunen sorgte der Grazer Jonglage-Künstler Albert Tröblinger – vielen bekannt aus Supertalent – als er mit seinen Kristallkugeln atemberaubende Akrobatik auf die Bühne zauberte. Die ENERGY GLOBE Austria Verleihung ist ein jährliches Highlight zur Auszeichnung österreichischer Umweltinnovationen. Mit in Summe 160 teilnehmenden Ländern und jährlich über 1000 Projekteinreichungen ist der ENERGY GLOBE heute die weltweit größte Plattform für Nachhaltigkeit.

Alle Details sind auch in der Pressemappe (PDF, 2108 kB)zu finden.

Hier gibt es kurze Filme über die Nominierten und Sieger-Projekte:
www.youtube.com/energyglobe01

Im Rahmen der Verleihung zum Energy Globe Austria Award 2013 am 24. April im Linzer Power-Tower wurden pro Kategorie durch die Schüler des BRG Linz Hamerlingstraße spannende Experimente durchgeführt.

Hier gibt es zu diesen Experimenten die Kurzfilme: Feuer, Wasser, Erde, Luft, Jugend

Der ENERGY GLOBE Award ist mit 150 teilnehmenden Ländern und jährlich über 1000 eingereichten Projekten die heute weltweit größte Nachhaltigkeitsplattform. Die Awards werden regional in allen heimischen Bundesländern, national in Ländern der ganzen Welt und als internationaler ENERGY GLOBE World Award vergeben. Alle nationalen Siegerprojekte werden am Weltumwelttag der UNO, 5. Juni 2013, online vorgestellt. Die World Award Verleihung findet im Herbst statt.

Infos zu den Bundesländer-Awards finden Sie hier:

 Die Energie AG geht beim effizienten Einsatz von elektrischer Energie beispielgebend voran: Mit der neuen Konzernzentrale, dem PowerTower der Energie AG, wurde das erste Bürohochhaus der Welt in Passivhauscharakter errichtet. Dieses weltweit einmalige Vorzeigeprojekt zeigt sehr deutlich, welche Effizienzleistungen mit bewährter und ausgereifter Technik möglich sind. Projekte, wie der Aufbau einer mit Thermalwasser im Raum Ried gespeisten Wärmeversorgung und das Nutzen der Abwärme der Abfallverwertung im Fernwärmenetz der Stadt Wels sind weitere Beispiele für die nachhaltige Nutzung von Energie.


Der Energy Globe ist untrennbar mit dem Thema Energieeffizienz verbunden und gilt als bedeutendster Preis im Umfeld für Energieeffizienz. Für die Energie AG ist die Unterstützung deshalb die konsequente Fortsetzung ihrer Nachhaltigkeitsinitiative.


Leo Windtner

Generaldirektor Energie AG