Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Preisträger 2012/2013

ENERGY GLOBE Oberösterreich Award geht an Linz AG

Für intelligentes Energiemanagement im Haushalt der Zukunft

Traunkirchen/Ried– Der ENERGY GLOBE Award Oberösterreich geht an die Linz AG! Für die zukunftsweisende Entwicklung eines intelligenten Lastmanagementsystems – eine Art Rechner, der Haushalten hilft, ihren Energieverbrauch optimal zu gestalten, zu steuern und selbst erzeugten Strom -zB aus Photovoltaik – effizient einzusetzen. Über PC oder Handy in Kombination mit einem App haben Nutzer immer und überall Zugriff auf das aktuelle „Energiegeschehen“ in ihrem Haushalt. Für diese geniale Entwicklung wurde Ing. Friedrich Eidenberger– stellvertretend für die Linz AG - mit dem begehrten ENERGY GLOBE OÖ ausgezeichnet. Die Trophäe überreichten Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und ENERGY GLOBE Gründer Ing. Wolfgang Neumann. „Der Meter Server war das „missing link“ für den Haushalt der Zukunft, damit hat jetzt jeder ungeahnte Möglichkeiten, seine Energie effizient zu nutzen und dort einzusetzen, wo sie gerade gebraucht wird“, freut sich Neumann über diesen Innovationsschub aus Oberösterreich. Viele weitere spannende Projekte standen im Rampenlicht bei der ENERGY GLOBE Verleihung, bei der am 9. November 2012 im Rahmen der Eröffnung der Messe Haus & Bau in Ried herausragende Projekte aus der Region geehrt wurden.

Neben dem Gesamtsieger Oberösterreich standen auch Top-Projekte in den 5 Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend als Paradebeispiele für die Innovationskraft der Region am Stockerl.

In Kategorie Erde siegte der neue SPAR Supermarkt in Linz-Froschberg. Ein Leuchtturmprojekt für umweltfreundliches Bauen und ein High-Tech Wärme- und Energiekonzept. Der SPAR-„Meister“ Supermarkt hat dadurch jetzt 50% weniger Energiekosten.

Die Siegertrophäe in Kategorie Feuer ging an die Grieskirchner Firma Pöttinger für eine mobile Containeranlager zur Erzeugung von Biogas mit integriertem Blockheizkraftwerk. Verwertet werden regionale Komposte. Bestechend dabei: aus dem vor Ort erzeugtem Biogas wird Strom und Wärme erzeugt.

Der ENERGY GLOBE Award OÖ in Kategorie Wasser ging an das Eurothermen Resort Bad Schallerbach. Für die optimale Nutzung des Thermalwassers als Energie- und Wärmequelle auf allen Betriebsebenen. Heißes Wasser aus der Erde wird damit als unerschöpfliche „Kraftquelle„ genutzt.

Das Rennen in der Kategorie Luft machte ein innovatives Abluft-Reinigungsverfahren, entwickelt von der Scheuch GmbH aus Aurolzmünster. DeCONOx lautet die Zauberformel, mit der Energie aus schadstoffhaltiger Abluft genutzt wird und damit weitere Schadstoffe abgebaut werden. Die Restenergie geht zurück in den Produktionsprozess.

Der Sieger in Kategorie Jugend heißt Lukas Bernhofer aus Tumeltsham. Der Absolvent der HTL Braunau hatte eine ganz clevere Idee: er ertüftelte ein Übertragungssystem, das die sofortige und effiziente Nutzung von„frisch“ produziertem Strom aus alternativen Energien wie Sonne oder Wind in Haushaltsgeräten ermöglicht. Ohne zusätzliche Hardware oder Leitungen. Die Technik zur Übertragung hat er zum Patent eingereicht.

Fotos in Druckqualität zum Download im Pressebereich

Download Pressemappe: www.energyglobe.at/Pressemappe_OOE_09-11-2012.pdf

Gesamtsieger

Einreicher: Linz AG
Titel: Intelligentes Energie Management
         Meter Server "Mein Energieberater“

weiter

Kategorie Erde

weiter

Kategorie Feuer

weiter

Kategorie Wasser

weiter

Kategorie Luft

weiter

Kategorie Jugend

weiter

*Durch eine Neustrukturierung der Zeitschiene bei den Award-Verleihungen wurde der ENERGY GLOBE Oberösterreich 2013 bereits im November 2012 verliehen.