Energy Globe STYRIA AWARD 2015

Dr.in Sybille Kuske (Geschäftsführerin Energie Agentur Steiermark GmbH), Landeshauptmann-Stellvertreter Siegfried Schrittwieser, Ing. Alexander Schloffer (Bereichsleiter Netz, Feistritzwerke-STEWEAG GmbH), Landesrat Johann Seitinger, Vorstandsdirektor DI

Solar Smart City Gleisdorf: Gesamtsieger Energy Globe STYRIA AWARD 2015
.
Zum 14. Mal wurde der Energy Globe STYRIA AWARD ausgeschrieben. Die SiegerInnen in den Rubriken Forschung, Anwendung, Kampagne, Jugend und weltweit stehen fest. Mit 68 eingereichten Projekten setzen wir die steirische Erfolgsgeschichte fort.
Das Netzwerk Öko-Energie Steiermark – Energie Agentur Steiermark, die Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit – Land Steiermark und die Energie Steiermark luden am 12.3.2015 zur Preisverleihung des Energy Globe STYRIA AWARD 2015 in die Alte Universität Graz.
Nach der Präsentation aller Nominierten wurden die begehrten Trophäen und Urkunden durch Herrn Landeshauptmannstellvertreter Siegfried Schrittwieser, Herrn Landesrat Johann Seitinger sowie Herrn DI Olaf Kieser, Vorstandsdirektor der Energie Steiermark übergeben.
 
Der Gesamtsieg & Rubriksieg Kampagne des Energy Globe STYRIA AWARD 2015 ging an Feistritzwerke-STEWEAG GmbH / Stadtwerke Gleisdorf Solar Smart City Gleisdorf: Innovatives, umweltfreundliches Wohnen in einer Kleinstadt und Ressourcenschonendes, kostenoptimiertes, kundenorientiertes Gleisdorfer Wassermanagement von der Quelle bis zum Wasserhahn“

Gesamtsieger (Kategorie Kampagne)

Einreicher: Feistritzwerke-STEWEAG GmbH / Stadtwerke Gleisdorf Solar Smart City Gleisdorf

Projekt: Innovatives, umweltfreundliches Wohnen in einer Kleinstadt und Ressourcenschonendes, kostenoptimiertes, kundenorientiertes Gleisdorfer Wassermanagement von der Quelle bis zum Wasserhahn

weiter

Sieger Kategorie Anwendung

Einreicher: Baumeister Leitner Planung & Bauaufsicht GmbH

Projekt: Engagement für energieeffizientes und ökologisches Bauen und Sanieren

weiter

Sieger Kategorie Forschung

Einreicher: Montanuniversität Leoben

Projekt: Prototyp zur Energierückgewinnung bei stetigen Fördersystemen

weiter

Sieger Kategorie Jugendprojekt

Einreicher: Universität Graz

Projekt: Restl-Festl

weiter

Sieger Kategorie weltweit

Einreicher: Montanuniversität Leoben

Projekt: Entwicklung einer neuen Legierung

weiter