Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

ENERGY GLOBE Tirol

Energy Globe Award Tirol 2015 geht in den Bezirk Reutte

Hochkarätiger Energiepreis für Naturparkhaus Klimmbrücken im Lechtal

Der "Energy Globe Award for Sustainability" gilt als der weltweit bedeutendste und renommierteste Umweltpreis.
Am Mittwoch, 13. Mai 2015, wurde das Naturparkhaus Klimmbrücke im Lechtal mit dem Tiroler Energy Globe 2015 prämiert. 

Wer das Naturparkhaus zum ersten Mal sieht, glaubt es kaum: Das Gebäude besticht durch seine einzigartige Architektur und seinen spektakulären Standort direkt auf einer Brücke über den Lech bei Elmen. Dadurch benötigt das Gebäude fast keine Grundfläche. Zudem produziert es mehr Energie als es verbrauchen kann. „Das vom Architekten DI Armin Walch entworfene Plus-Energiehaus passt perfekt in das nachhaltige Konzept des Naturparks Tiroler Lech, der für Artenvielfalt wildlebender Tiere und den Erhalt natürlicher Lebensräume sorgt“, betonte der Elmer Bürgermeister und Obmann des Vereins Naturpark Tiroler Lech, Ing. Heinrich Ginther bei der Verleihung des Energy Globe 2015 am 13. Mai 2015. Im März des Vorjahres wurde das  innovative Gebäude direkt über dem Flussbett des letzten Wildflusses der Alpen seiner Bestimmung übergeben. Die 250 m² Nutzfläche dienen als Verwaltungsgebäude und beliebter Ausgangspunkt für Naturpark-Führungen.

Innovative, technische und architektonische Besonderheiten
Vor allem die außergewöhnliche Lage über der Klimmbrücke ist zu einem Alleinstellungsmerkmal für das Projekt geworden. Die einzigartige Konstruktion wurde vom Reuttener Architekturbüro Walch entworfen. „Unser Ziel war es, möglichst wenig Fläche – sprich keine Naturfläche - zu verbauen“, erklärte Architekt Walch bei der Besichtigung des Naturparkhauses. „So haben wir 52 Mikropfähle auf der Brücke platziert, die das Fundament tragen. Die darin verankerten zwölf Stahlstreben tragen einen Rost, der quasi als Bauplatz diente“.

Das Plus-Energie-Haus besteht größtenteils aus dem regenerativen Baustoff Holz, mittels Photovoltaikanlage produziert es während seines Betriebes mehr Energie als es verbraucht. Die 130 m² große Photovoltaikanlage wurde von den Elektrizitätswerken Reutte gesponsert und installiert. Zudem versorgt eine erdgekoppelte Wärmepumpenanlage das Gebäude mit Heizenergie. „Dieses Haus verdeutlicht, welche unglaublichen technischen und architektonischen Innovationen im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Bauens möglich sind“, betonte DI Bruno Oberhuber, Geschäftsführer von Energie Tirol, der den  Preis überreichte. „Das Naturparkhaus Klimmbrücke  ist ein Win-Win-Projekt für Mensch und Natur und zeigt, dass ressourcenschonendes Bauen ein wesentliches Element des Natur- und Klimaschutzes darstellt“. Bereits im August des Vorjahres erhielt das Gebäude neben der  klimaaktiv-Zertifizierung in Gold auch den Award "Best LIFE-Nature Projects". „Ein echtes Vorzeigeprojekt, das es zu würdigen gilt“, so Oberhuber.

Über die Auszeichnung Energy Globe

Der "Energy Globe World Award for Sustainability" gilt als der weltweit bedeutendste und renommierteste Energiepreis. Prämiert werden Projekte aus aller Welt, die unsere Ressourcen nachhaltig, sparsam und schonend verwenden bzw. erneuerbare Energien vorbildlich nutzen. Jährlich bewerben sich rund 800 Projekte und Initiativen aus aller Welt um den Award. Der Preis wird jährlich als regionaler, nationaler, internationaler und kontinentaler Preis vergeben.

Auch in Österreich zeichnet der Energy Globe Award nachhaltige Projekte in allen Bundesländern aus.Energie Tirol und TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG evaluieren die Projekte und veranstalten die Preisverleihungen.

Foto download (JPG, 1282 kB)
Fotorecht
: Marlene Salchner (Fotograf)

BU: v.l. DI Oberhuber, Energie Tirol; Mag. Anette Kestler, GFin Naturhauspark; Bgm. Ginter, Gemeinde Elmen; Arch. DI Walch, Architekturbüro Walch mit dem Energy Globe Award Tirol 2015

Energie Tirol und TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG unterstützen die Veranstalter des ENERGY GLOBES durch die Verleihung des „ENERGY GLOBE Tirol Award“.