Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Energy Globe Burgenland Sieger 2017


Sieger: smartflower energy technology GmbH
Projekt: smartflower

Die Idee zu smartflower entstand vor mehr als 6 Jahren. In einer Diskussion über existierende Photovoltaik-Lösungen im Haushaltsbereich - Auswahl der Module, Abstimmung Wechselrichter, Montage, Elektriker- und Handwerkereinsatz, Ästhetik, usw. - kam man zum Ergebnis, dass es möglich sein muss, das Ganze einfacher und effizienter zu gestalten. Ein System, das man einfach aufstellen kann, ansteckt und in Betrieb nimmt. Das System sollte aber auch genügend Strom für einen durchschnittlichen Haushalt liefern können und idealerweise transportabel sein. Das Endergebnis smartflower ist ein Komplettsystem, welches einfach aufgestellt und angeschlossen wird – ganz ohne aufwändige Planung und Montage. smartflower entfaltet sich in der Früh vollautomatisch und bewegt sich den ganzen Tag mit dem Sonnenstand, wobei der Modulfächer dabei immer im optimalen 90-Grad-Winkel zur Sonne ausgerichtet ist. Durch diese „smart tracking“ Funktion hat das System eine erheblich längere Peak-Phase und einen signifikant höheren Eigennutzungsgrad als Aufdachanlagen. Besitzer einer smartflower haben typischerweise eine Eigenverbrauchsquote von 60%, bei der Produktvariante mit integriertem Stromspeicher wird sogar ein Eigennutzungsgrad von bis zu 100% erreicht. Für viele Konsumenten ist dies ein wichtiger Punkt, da es mittlerweile viel attraktiver ist, Solarstrom selbst zu verbrauchen als ihn ins Netz einzuspeisen. Mit der bisher verkauften Menge von rund 1.000 Systemen, mit einer jeweils durchschnittlichen Stromproduktion von 4.000 kWh/Jahr/Anlage, werden insgesamt 4.000 MWh/Jahr sauberer Sonnenstrom produziert. Dadurch ergibt sich eine CO2-Einsparung von 2.800 Tonnen. Innerhalb der nächsten drei Jahre ist eine Verkaufsmenge von 10.000 Stück prognostiziert. Diese Anlagen produzieren dann insgesamt 40.000 MWh/Jahr sauberen Sonnenstrom, mit einer CO2-Einsparung von 28.000 Tonnen/Jahr.

  • PV-Komplettsystem ohne aufwändige Planung und Montage
  • Entfaltet sich in der Früh vollautomatisch
  • Bewegt sich den ganzen Tag mit dem Sonnenstand
  • Durch smart tracking höherer Eigennutzungsgrad
  • 4.000 MWh sauberer Sonnenstrom pro Jahr


Auszeichnung des Siegers


Foto: GF Maximilian Deubner (smartflower energy technology GmbH) und Energy Globe Gründer Wolfgang Neumann