Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Energy Globe Kärnten

"Repair Cafe Villach" sichert sich Gesamtsieg bei Energy Globe Awards 2017

04.05.2017: LR Holub: Eingereichte Projekte zeigen innovative Kärntner Ideen für eine Energiezukunft ohne fossile Brennstoffe

Klagenfurt (LPD). Im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung ging gestern, Mittwoch, die Preisverleihung der Energy-Globe-Awards 2017 über die Bühne. In den drei Kategorien Luft, Erde und Feuer wurden Kärntner Projekte, die sich der Ressourcenschonung, Energieeffizienz und den Einsatz von erneuerbaren Energien verschrieben haben, ausgezeichnet. Als Gesamtsieger ging dabei der Verein "unruhestandAKTIV" (Sieger in der Kategorie "Luft") mit seinem Projekt "Repair Cafe Villach" hervor. Erist somit Landessieger der Energy-Globe-Awards 2017.

Aus den Händen von Umwelt- und Energiereferent LR Rolf Holub erhielten die anwesenden Projektanten den Hauptpreis. Das Projekt ist damit berechtigt, an den österreichweiten "Energy Globe Awards" teilzunehmen: "Der Österreich-Sieger rittert bei den internationalen Awards um ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Wir drücken alle Daumen, dass unser Kärntner Projekt erfolgreich sein wird", erklärte Holub. Im "Repair Cafe Villach" werden Menschen zusammengebracht, die sich beim Reparieren von Geräten und Gegenständen gegenseitig unterstützen. Damit werde ein großer Beitrag zur Abfallvermeidung geleistet, gleichzeitig gehe es um ein nettes Beisammensein und Plaudern. Fachleute vor Ort sorgen zudem für Unterstützung, so die Projektinitiatoren. Das "Repair Cafe" findet jeden 1. Montag im Monat im Villacher ATRIO von 9 bis 19 Uhr statt.

Die Marktgemeinde Moosburg ging mit "100 Tage - 100 Dächer" als Sieger in der Kategorie "Feuer" hervor, das Projekt "Sonnenstrom, bleifrei bitte - wie die Photovoltaik durch Forschung noch grüner wird" des CTR Carinthian Tech Research sicherte sich den Sieg in der Kategorie "Erde". Beide sind somit die Zweit- und Drittplatzierten im Gesamtranking.

"Kärnten hat viele kluge und kreative Köpfe, die sich Gedanken über die Energiezukunft des Landes ohne fossile Brennstoffe machen. Jeder einzelne von Ihnen kann mit seinen innovativen Ideen etwas bewirken und verändern", gratulierte Holub allen Projekteinreichern zu ihrem Umweltengagement.

Holub begrüßte im Rahmen der Veranstaltung auch neue Energieberaterinnen und Energieberater des Landes. Sie wurden für das erfolgreiche Absolvieren der vom Land Kärnten durchgeführten Energieberaterausbildung ausgezeichnet.

Ergebnisse des Energy-Globe-Award 2017:

Kategorie Luft:
1.Platz: "Repair Cafe Villach", Verein unruhestandAKTIV.
2. Platz: "E-Taxi Villach", Taxiunternehmen Daniel Gruber.

Kategorie Erde:
1. Platz: "Sonnenstrom, bleifrei bitte - wie die Photovoltaik durch Forschung noch grüner wird", CTR Carinthian Teach Research.
2. Platz: "Energie Plus Haus - neue Nationalparkdirektion Hohe Tauern", Architekten Ronacher ZT GmbH.

Kategorie Feuer:
1. Platz: "100 Tage - 100 Dächer", Marktgemeinde Moosburg.
2. Platz: "Strom, Wärme und Kälte aus dem Fluss. Das Mothership als Flaggschiff des Klimaschutzes", CAPITA MFG GmbH.

Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Zeitlinger