Energy Globe World Awards

Teheran: Iran´s Vizepräsidentin Frau Masoumeh Ebtekar kürte die weltbesten Umweltprojekte

Im imposanten Konferenzzentrum des Milad Towers über den Dächern von Teheran wurden in einer international ausgestrahlten Fernsehgala die 16. Energy Globe World Awards vergeben. Iran´s Vizepräsidentin Frau Masoumeh Ebtekar wies in Ihrer Rede auf die Bedeutung von solchen Auszeichnungen für herausragende Umweltprojekte hin. Diese Veranstaltung sei auch der Startschuss für verstärkte Bemühungen um Nachhaltigkeit im Iran, was von einem Ausbauprogramm für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz unterstrichen wird. Auch Maneka Gandhi hob hervor, dass eine nachhaltige Änderung auf unserer Welt nicht durch Reden oder Gesetze, sondern nur durch aktives Handeln, wie es die Energy Globe Einreichungen zeigen, erzielt werden kann.

Friedensnobelpreisträger und Laudator Prof. Munasinghe meinte: Es ist notwendig, dass sich arme und reiche Länder die Hand geben und es hier zu einem regen Erfahrungsaustausch kommt.

Es traten jeweils 3 Nominierte von allen 5 Kontinenten in den 5 Kategorien Erde, Wasser, Feuer, Luft und Jugend an. Die Nominierten wurden aus rund 2000 Einreichungen aus 177 Ländern ausgewählt.

Als erstes stand im mit über 2000 Personen bis zum letzten Platz gefüllten Konferenzzentrum die Auszeichnung der Kategoriensieger auf dem Programm. Unter dem frenetischen Applaus des begeisterten Publikums gewann in der Kategorie Erde ein „Wiederfruchtbarmachungs“-Programm aus Äthiopien. In der Kategorie Feuer setzte sich ein Beleuchtungsprojekt aus den Philippinen durch, wo mit Hilfe von Wasserflaschen und Bleichmittel die Hütten der Ärmsten mit Sonnenlicht erleuchtet werden. In der Kategorie Wasser gab es 2 Sieger. Ein Projekt aus Teheran, welches für die 12-Mio-Stadt eine umfassende Abwasserkläranlage umsetzt sowie ein Projekt aus Tansania, wo mittels selbst gebauter Keramikfilter Wasser entkeimt und gesäubert zu Trinkwasser für Tausende von Menschen wird. In der Kategorie Luft gab es einen klaren Sieg für ein Projekt aus der Schweiz, welches mit dem weltweit ersten Elektro-LKW Filialen der Handelskette beliefert. Und im Bereich Jugend war der Sieger ein Projekt aus Belize, wo Jugendliche nur an einem Fußballturnier teilnehmen können, wenn sie vorher ein Umweltprojekt umgesetzt haben.



Die Freude war groß, als die 2 Gesamtsieger von Iran´s Vizepräsidentin Frau Masoumeh Ebtekar  und Ministerin Gandhi präsentiert wurden.

Stellvertretend für die Entwicklungsländer gewann das Projekt aus Äthiopien, welches zeigt, wie man mit entsprechendem Knowhow und Einsatz verödete Böden wieder fruchtbar machen kann und damit die Basis für Leben schafft.

Für die industrialisierten Länder gewann das Projekt aus dem Iran, wo in einem Vorgang das Abwasser recycelt, Energie erzeugt wird, landwirtschaftliche Böden geschaffen werden und auch die Emissionen verringert werden.

Der Energy Globe World Award war ein Fest für die Umwelt, ein Schauplatz für erfolgreichen Umweltschutz und ein globaler Aufbruch in das Jahrhundert der Nachhaltigkeit.

Zu den Siegern und Nominierte


„...ENERGY GLOBE ist ein Weltforum für ökologischen Wandel mit dem Ziel, im globalen Dialog Bewusstsein für die Sinnhaftigkeit nachhaltigen Handelns zu schaffen.“

Maneka Gandhi,
ENERGY GLOBE Jury, Chairperson

ENERGY GLOBE World Awards

Die Zukunft unseres Planeten zu schützen und das Recht der künftigen Generationen auf ein gesundes und erfülltes Leben auf der ganzen Welt, sollte ein Menschenrecht für alle sein. ENERGY GLOBE Gründer Wolfgang Neumann hat sich dieses Ziel zu seiner Mission gemacht.

Die internationalen ENERGY GLOBE Awards / World Award für Nachhaltigkeit sind Mittel, um das Bewusstsein zu diesem Thema zu erhöhen, um Vorzeigelösungen aus einer Vielzahl von Ländern zu präsentieren, um Menschen zu motivieren, ihren Teil beizutragen und die Regierungen davon zu überzeugen, die notwendingen Rahmenbedingungen zu schaffen.

Der internationale ENERGY GLOBE Award zeichnete die besten Projekt in den fünf Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft - die antiken griechischen Elemente - und Jugend - als Zeichen für unsere Zukunft - aus. Mehr Details. Durch ein Publikum- und/oder Online-Voting wird der ENERGY GLOBE World Award Sieger aus den fünf Kategoriesiegern gewählt.

Der internationale ENERGY GLOBE Award zeichnet die besten Projekte in den fünf Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend aus. Der 1. Preis in jeder Kategorie ist mit 10.000 Euro dotiert.

Die internationalen ENERGY GLOBE Awards werden jährlich im Rahmen einer festlichen Zeremonie präsentiert. Seit 1999 fanden diese Verleihungen in Japan, Kanada, der Tschechischen Republik, Ruanda, etc. statt. In 2007 und 2008 öffnete das Europaparlaments in Brüssel zum ersten Mal in der Geschichte seine Tore und wurde zur Bühne für die Internationale ENERGY GLOBE Awards Verleihung.

Als prominente Laudatoren agierten u.a. Kofi Annan, Michail Gorbatschow, Maneka Gandhi (ehem. Indische Umweltministerin), Ashok Kosla (Präsident Club of Rome), die Präsidenten der EU Kommission und des EU Parlaments, UNEP DG Achim Steiner, ehemaliger World Bank Inspection Panel Vorsitzender Prof. Edward S. Ayensu. Schauspieler, wie Peter Falk (Columbo), Martin Sheen, Aamir Khan, usw. dienten bereits als Laudatoren, bekannte Sänger wie Robin Gibb (Gee Gees), Dionne Warwick, Alanis Morissette etc. waren zu Gast bei den Verleihungen.

Seit 1999 wurden über 6.000 Projekte eingereicht - von High-Tech zu einfachen, aber hoch-effizienten, nachhaltigen Lösungen. Finden Sie Details dazu in der ENERGY GLOBE Projekt-Datenbank.