Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

2016-10-14 00:00:00 / World Award

Energy Globe zeigt nachhaltige Lösungen beim Weltklimagipfel 

2016 wird der Energy Globe World Award im Rahmen der Weltklimakonferenz in Marrakesch in Kooperation mit der österreichischen Wirtschaftskammer vergeben. Damit werden bei einer derartigen Konferenz erstmals nicht nur Probleme und theoretische Lösungen erörtert, sondern auch nachhaltige Best-Practice-Lösungen für die meisten Umweltprobleme unserer Welt präsentiert.

Der Energy Globe World Award ist heute mit jährlich rund 2000 nachhaltigen und innovativen Projekteinreichungen aus 180 Ländern der weltweit bedeutendste Umweltpreis, wie die renommierte Firma Arthur D. Little festgestellt hat.

Hauptthema der Klimakonferenz in Marrakesch ist der Klimawandel und die damit einhergehend dringend notwendige Reduktion der Emissionen. Um diese Notwendigkeit zu unterstreichen, wird der Energy Globe World Award nun erstmals als interaktive, weltweit vernetzte Veranstaltung gemeinsam mit den österreichischen Außenhandelsstellen abgehalten, um Emissionen möglichst zu vermeiden. Nominierte, Laudatoren und Bürger werden somit online in einer festlichen Zeremonie für Nachhaltigkeit verbunden und nicht wie bisher eingeflogen.

Die Zeremonie wird in 6 verschiedene Themenblöcke aufgeteilt stattfinden. Diese sind jeweils einer der Kategorien gewidmet: Erde, Feuer, Jugend, Wasser, Luft und Sustainable Plastics. Diese letzte Kategorie wurde gemeinsam mit der österreichischen Firma Greiner Gruppe ins Leben gerufen. Der Vorstandsvorsitzende Axel Kühner weist darauf hin, dass „Kunststoff ein hervorragendes Material ist, mit dem wir verantwortungsbewusst umgehen müssen. Wir haben nur einen Planeten und Kunststoffproduzenten müssen genauso auf ihn aufpassen.“

Auf der Energy Globe Homepage wird die Zeremonie weltweit übertragen werden. Die Themenblöcke werden von Kimberly Budinsky, der amtierenden Miss Earth Austria, moderiert, die die nächste Generation von Umweltaktivisten repräsentiert. Sie meint dazu: „Eine interaktive, online stattfindende Awardzeremonie gibt uns die Möglichkeit, noch mehr Leute überall auf der Welt als bisher zu erreichen. Sie können sich dabei von den herausragenden Umweltprojekten inspirieren lassen, sowohl von den Preisträgern als auch von den Nominierten.“

Von der internationalen Jury unter dem Vorsitz der ehemaligen indischen Umweltministerin Maneka Gandhi wurden in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend sowie in der Sonderkategorie Sustainable Plastics 17 herausragende Projekte nominiert, die am 24. Oktober offiziell präsentiert werden.

Unter den heurigen Nominierten ist auch ein einzigartiges Projekt aus Österreich. Näheres dazu wird am 24.10. verraten!

Unter www.energyglobe.info kann man überall auf der Welt live am 10. November ab 11 Uhr vormittags zu jeder vollen Stunde die Auszeichnung der Nominierten verfolgen. Unter dieser Adresse findet man auch alle sonstigen Informationen zu Energy Globe.

Kofi Annan meint über die Verleihung: „Die Energy Globe Awards zeigen, dass saubere Energie in verschiedenen Formen vorhanden ist. Mit deren Hilfe kann man nachhaltige Entwicklung vorantreiben und negative Umwelteinflüsse reduzieren.“