Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

ENERGY GLOBE Oberösterreich 2016


Sieger in der Kategorie Jugend

ISIDOR - Autonome Schadpflanzenbekämpfung

Einreicher: HTL Braunau
Bundesland: Oberösterreich

In Österreichs Landwirtschaft werden wie in allen industrialisierten Staaten großflächig Pestizide zur Unkrautbekämpfung eingesetzt, die die Erde stark belasten. Für eine nachhaltige Landwirtschaft ohne Pestizide muss man das große Potential unserer modernen Technik nutzen und Methoden entwickeln, die die Belastung unserer landwirtschaftlichen Flächen minimieren. Die HTL Braunau entwickelt deshalb einen Hightech-Multicopter, der landwirtschaftliche Kulturflächen abfliegt und dabei mittels Bilderkennungsalgorithmen Schadpflanzen erkennt, welche anschließend mit einem Hochenergielaser zerstört werden. Dies stellt eine nachhaltige und umweltschonende Alternative zum Pestizideinsatz dar.

Foto download
Foto download
Foto download

Nominierte in der Kategorie Jugend

Natürliche Antibiotika in der Aquakultur

Einreicher: BRG Schloss Wagrain
Bundesland: Oberösterreich

Eine Alternative zur Überfischung ist die Aquakultur. Die intensive Tierhaltung auf engem Raum bringt allerdings durch den unvermeidlichen Einsatz von Antibiotika das Problem der Ausbringung dieser meist synthetischen Stoffe in die natürlichen Habitate mit sich. Diese reichern sich letztlich im menschlichen Körper als letztes Glied der Nahrungskette an. In diesem Projekt wird erforscht, ob und wie weit Extrakte aus Naturstoffen wie Knoblauch, Meerrettich, Propolis, usw. eine Alternative zu synthetischen Antibiotika sein könnten. Die bislang erzielten Ergebnisse zeigen vor allem bei Knoblauch ein unerwartet hohes Wirkungspotenzial gegen Bakterien.

Foto download
Foto download
Foto download

NUkk - Natur u. Umwelt kommunikativ kreativ

Einreicher: NMS Traun
Bundesland: Oberösterreich

Die Neue Mittelschule Traun hat im Zuge der Bildungsreform einen Schwerpunkt im Bereich Umweltschutz gesetzt. An der Schule gibt es nun bereits das vierte Jahr einen neuen Wahlpflichtgegenstand mit der Bezeichnung Natur und Umwelt - kommunikativ und kreativ. Die Motivation dafür war der sorglose Umgang der Jugendlichen mit der Natur. Müll wurde oft achtlos auf den Boden geworfen und dem Handy wurde während des Aufenthaltes im Freien mehr Aufmerksamkeit als der Natur rundherum geschenkt. In diesem Gegenstand wird nun versucht, den Schülern und Schülerinnen einen positiven Zugang zur Natur zu ermöglichen und den Gedanken des Umweltschutzes zu fördern. Praktisches Arbeiten steht dabei im Mittelpunkt.

Foto download
Foto download
Foto download

SolarPower

Einreicher: HTL Perg
Bundesland: Oberösterreich

Im Zuge des Projekts SolarPower wurde von Schülern und Lehrern der Fachschule der HTL Perg ein Solarladegerät für Handys und Tablets mit USB-Schnittstelle entwickelt. Dieses Ladegerät ermöglicht es, mehrere Handys und Tablets unabhängig von der Tageszeit und der Wettersituation gleichzeitig und mehrmals zu laden. Mit dem derzeit verwendeten Bleiakku kann ein Smartphone ca. 15 Mal aufgeladen werden, bevor die Sonne den Puffer wieder füllen muss. Durch die Nutzung der Sonne als Energiequelle ist es ein umweltfreundliches und emissionsloses Ladeverfahren. Der Wegfall des Stromanschlusses bewirkt das Bewusstmachen, dass auch moderne Kommunikationstechnik unabhängig vom Energienetz und ohne Energiekosten betrieben werden kann.

Foto download
Foto download
Foto download

Schmuckprojekt

Einreicher: Mag. Birgit Berger, Brucknergymnasium Wels
Bundesland: Oberösterreich

Schülerinnen und Schüler des Brucknergymnasiums Wels produzieren gemeinsam mit ihrer Lehrerin in ihrer Freizeit Schmuckstücke hauptsächlich aus Recyclingmaterial. Diese können dann bei Schulveranstaltungen und in Pausen gegen Spenden erworben werden. Mit den Einnahmen werden seit acht Jahren zwei Kinderpatenschaften und verschiedene Projekte auf der ganzen Welt finanziert. Die beteiligten elf- bis 18-jährigen Jugendlichen lernen dabei, dass viele Altstoffe noch nutzbar sind. Sie lernen innerhalb eines Teams zu kommunizieren und Verantwortung zu übernehmen. Viele erkennen durch das Projekt den Wert einer sinnvollen Freizeitgestaltung. Sie lernen sowohl sozial als auch wirtschaftlich zu handeln. Jährlich sind etwa 40 bis 50 Schüler und eine Lehrerin an dem Projekt beteiligt.

Foto download
Foto download
Foto download

Schlägler Bioroggen. Schüler revitalisieren alte Getreidesorte

Einreicher: Bioschule Schlägl
Bundesland: Oberösterreich

Der Schlägler Roggen ist die älteste im Österreichischen Zuchtbuch eingetragene Getreidesorte. Er gilt unter den Roggensorten als besonders widerstandsfähig und anpassungsfähig gegenüber klimatischen Extremen. Er ist keine Sorten mit hohen Erträgen, deswegen ist die Sorte als sogenannte gefährdete Kulturpflanze im österreichischen Programm für umweltgerechte Landwirtschaft verankert. In der Bioschule Schlägl wurde das alte Wissen über die Kultivierung und die Erzeugung von Lebensmitteln in einem Projekt durch die Schüler wieder aufgegriffen. Durch ihr Engagement kann das Wissen und die Sorte nachhaltig gesichert und an die nächste Generation weitergegeben werden.

Foto download
Foto download
Foto download

projekt energie der tnnms Sierning

Einreicher: Elektro Waldhauser
Bundesland: Oberösterreich

In Kooperation mit Elektro Waldhauser hat ein Schülerteam der Neuen Mittelschule Sierning ein Energiesparkonzept mit konkreten Lösungsvorschlägen zur Energieeinsparung für ein thermisch saniertes Schulgebäude erstellt. Es wurden Maßnahmen bei der Beleuchtung, Lichtsteuerung, Heizungssteuerung und eine Photovoltaikanlage mit hohen Eigenverbauchsraten geplant. Die Evaluierung der Energieverbrauchsdaten hat in erster Linie zur Bewustseinsbildung für den Resourcenverbrauch geführt. Das Projekt wurde durch die Schülergruppe dem Gemeindrat vorgestellt und wurde daraufhin umgesetzt. Die erreichten Einsparungen bei gleichzeitiger Steigerung des Nutzerkomforts kommen in erster Linie wieder der Schule und den Schülern zugute.

Foto download
Foto download
Foto download

Nachhaltigkeit

Einreicher: HTL 1 Bau und Design
Bundesland: Oberösterreich

Oft sind es die kleinen Schritte und die einfachen Ideen, die schnell für Verbesserung sorgen können. Mülltrennungssysteme sollten noch effizienter genützt werden, umweltfreundliches und gesundes Fahrradfahren sollte weiter propagiert werden und Platz für essbare Pflanzen ist auch in der kleinsten Wohnung. Jeder kann im unmittelbaren Umfeld etwas bewirken. In diesem Sinne haben die Schüler und Schülerinnen der HTL 1 Bau und Design Linz im Rahmen des Unterrichts Nachhaltigkeitskonzepte präsentiert und graphisch aufbereitet. Die Ideen reichen von der Müllvermeidung bis zum bewußten Umgang mit den vorhandenen Ressourcen. Alle beteiligten Schüler sollen für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert werden. In weiterer Folge ist eine Ausstellung im Schulgebäude geplant, die sich 1700 Schüler und 200 Lehrer ansehen können.

Foto download
Foto download
Foto download

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube