Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Kategorie Wasser

Kategoriensieger:

Projekt: Rohrinspektor

Einreicher: WDL - Wasserdienstleistungs GmbH

Wasserverluste sind ein großes Problem - bei weltweiter Wasserkrise müssen diese so gering wie möglich sein, um unsere Ressourcen maximal zu schonen.

Daher hat die WDL-WasserdienstleistungsGmbH den ROHRINSPEKTOR entwickelt.

Mit diesem Gerät können Wasserverluste schnell und genau aufgespürt werden, ohne dass die Verbraucher davon etwas merken. Sie werden durch den ROHRINSPEKTOR-Zwischenspeicher während der Untersuchung weiter versorgt.

Die Reparatur des so gefundenen Lecks kann unmittelbar danach erfolgen. Damit werden Wasserressourcen geschont, die Wasserversorger sparen Kosten und die Wassernutzer, also die Kunden, profitieren von geringeren Wassergebühren.

Nominiert:

Projekt: NSP- New Solar Pump

Einreicher: NSP

"NSP-New Solar Pump" ist eine neue und futuristische "Solarbrunnen Pumpstation".

Sie zeichnet sich durch ihre Unabhängigkeit von verbrauchbarer und somit kostengebundener Energie aus. Außerdem ist sie wartungsfrei, Salzwasser-resistent und man kann einfach und kostengünstig sowie effizient Wasser aus Brunnen mit Tiefen von über 150 Metern pumpen.

Weiters bietet sie die Möglichkeit, bereits bestehende und installierte Handpumpen und Windmühlen in Brunnen einfach zu ersetzen.

Die NSP wurde entwickelt, um Hilfsorganisationen und Firmen eine günstige und von jeglicher Stromversorgung unabhängige Möglichkeit für das Pumpen von Wasser aus Brunnen zu ermöglichen und somit der Wasserarmut in Entwicklungsländern entgegenzuwirken.

Nominiert:

Projekt: Living Pool - der biologische Swimming-Pool

Einreicher: Biotop Landschaftsgestaltung GmbH

Der Living-Pool sieht aus wie ein herkömmliches Schwimmbecken, ist aber mit einer rein biologischen Wasseraufbereitung ausgestattet.

Das Verfahren wurde von der Natur abgeschaut: der Living-Pool funktioniert wie ein Bergsee, indem das Algenwachstum durch Phosphatentzug begrenzt wird.

Die Wasseraufbereitung besteht aus einem zweistufigen Filter. Im ersten Schritt werden die organischen Verunreinigungen im Wasser in einem biologischen Filter von Bakterien abgebaut. Im zweiten Schritt wird der frei werdende Phosphor durch Absorption gebunden.

In einem weiteren Entwicklungsschritt wurde nun ein Umbausatz konstruiert, mit dem es möglich ist, herkömmliche, chlorierte Schwimmbecken einfach und ökonomisch auf biologischen Betrieb umzustellen.

 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube