Diese Seite verwendet Cookies,
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Surfen Sie weiterhin auf unserer Seite, stimmen Sie unserer Cookie-Nutzung und unserer Datenschutzrichtlinie zu.
x
Österreich || Burgenland | Kärnten | Niederösterreich | Oberösterreich | Salzburg | Steiermark | Tirol | Vorarlberg | Wien

Energy Globe Austria 2019

Gesamtsieger

„GUT-GEH-RAUM“ DER SCHULE SCHENDLINGEN MIT FILM „SELBSTSTÄNDIG ZUR SCHULE“

Einreicher: Amt der Landeshauptstadt Bregenz
Bundesland: Vorarlberg

Die Landeshauptstadt Bregenz hat 2017 durch den Neubau der Schule Schendlingen eine Volks- und eine Mittelschule zusammengeführt. Die Schüleranzahl hat sich durch diese Zusammenlegung der beiden Schulen von 300 auf 600 verdoppelt. Schon vor dem Neubau ergab eine Mobilitätsanalyse, dass die Straßen und Gehsteige relativ schmal sind und Kapazitätsengpässe sowohl für den öffentlichen Verkehr als auch für den Individualverkehr bestehen. Das Mobilitätsbewusstsein der Beteiligten war außerdem gering ausgeprägt. Um das befürchtete Verkehrschaos, das zwangsläufig durch die Elterntaxis entsteht abzuwenden, und außerdem mehr Sicherheit für die Kinder und Jugendlichen zu schaffen, wurden mehrere Maßnahmen entwickelt. Der sogenannte „Gut-Geh-Raum“ wurde etabliert und beinhaltet ein Fahrverbot zu Schulzeiten von 7:15 bis 17 Uhr. Eine Sackgasse bietet genug Fläche für eine Bushaltestelle und die Parkplätze wurden stark reduziert. Dadurch entstand genug Platz für größere Radabstellanlagen und die Durchwegung des Schulumfeldes konnte verbessert werden. Neben Elternschreiben, Infoblättern und Medienberichten wurde der Kurzfilm „Selbstständig zur Schule“ gedreht. Auf amüsante Weise wird in nur 45 Sekunden allen Beteiligten die Maßnahme erklärt und dafür geworben, dass weniger Autos vor Schulen sinnvoll sind. Der Film wurde vor Schulbeginn 2017 bei der offiziellen Direktorenkonferenz, an der alle Volksschul- und Mittelschuldirektoren teilnahmen, gezeigt. Er wurde auch allen Schulen zugänglich gemacht, um ihn an Elternabenden vorzuführen. Laufende Kommunikationsmaßnahmen führen die Initiative kontinuierlich fort. Durch dieses Projekt ist das Verkehrsaufkommen gesunken, der Schulweg sicherer geworden und die Nachbarn erfreuen sich an einem ruhigeren Wohnumfeld.

  • Neubau einer Schule führte zur Verdopplung der Schüleranzahl und mehr Verkehrschaos
  • Etablierung vom „Gut-Geh-Raum“
  • Fahrverbot in der Wuhrwaldstraße von 7:15 bis 17 Uhr
  • Kurzfilm „Selbstständig zur Schule“, um Verständnis für die Maßnahme zu erzeugen
  • Weniger Verkehr, mehr Sicherheit für Kinder und Jugendliche
 
 
 
Hier geht's zu weiteren Energy Globe Websites
    • facebook
    • youtube